Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96845 Einträge in 22927 Threads, 286 registrierte Benutzer, 131 Benutzer online (0 registrierte, 131 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

c't über Probleme bei Wikipedia (Lügenpresse)

SpiegelIn, Samstag, 09.01.2016, 19:24 (vor 1346 Tagen)

Auf Seite 32, 09.01.2016 (2) beschreibt c't die Wikipedia Probleme zum 15. Jubiläum der Enzyklopädie. Die Leser-Zahlen schrumpfen und Autoren laufen davon. Das seit 2014.

Kein einziges Wort über die Gender-Zensur und dem übertrieben Feminismus.

Zweck dieser "Enzyklopädie"

Joe, Gutmensch, DDR, Sonntag, 10.01.2016, 13:39 (vor 1346 Tagen) @ SpiegelIn

Auf Seite 32, 09.01.2016 (2) beschreibt c't die Wikipedia Probleme zum 15. Jubiläum der Enzyklopädie. Die Leser-Zahlen schrumpfen und Autoren laufen davon. Das seit 2014.

C't kannst du kündigen, ist wirklich wertlos, seit Politoffizier Martin Holland da am Ruder ist. Das einzige "Problem" für die ist, daß den Müll immer weniger glauben.

Kein einziges Wort über die Gender-Zensur und dem übertrieben Feminismus.

Was wäre wenn der einzige echte Zweck diese "Enzyklopädie" von Anfang war, die offizielle Propaganda der Regierung zu verbreiten? Und der ganze Rest schlicht schmückendes Beiwerk und "Hausaufgabenpedia" ist?

Wir hatten 2000 im Netz noch jede Menge unzensierte Foren, wo Leute sich Informationen zuspielten, die der offiziellen Presse widersprachen. Das ist den einschlägigen Kreisen sicherlich auch aufgefallen. Dann tauchten ab 2001 plötzlich überall Besserwisser auf, die fleißig Wikipedia-Links spammten, sinngemäß:

Du schreibst Quatsch, weil in der Wikipedia steht ja: http://de.wikipedia...

Und Leute waren bereit, das bereitwillig zu glauben, was anonyme Autoren in das komische Wikiforum mit offiziösem Anstrich eingetragen haben. Auch Mitarbeiter der Lügenpresse nutzen es eifrig. Nun war das Weltbild im Netz wieder ganz auf Linie. Praktisch zu jedem Suchbegriff bei Google das Wiki ganz oben. Die jetzt "neurechten Verschwörungsforen" sucht man ja als braver Staatsbürger nicht mehr auf. Gibt dann ja schlechte Noten für die Hausaufgaben. ;-)

Avatar

Martin Holland - mho AT ct DOT de

SpiegelIn, Sonntag, 10.01.2016, 15:01 (vor 1346 Tagen) @ Joe

Kannst du etwas mehr zu Martin Holland erzählen? Ich konnte nur herausfinden, dass er Pseudowissenschaftler ist (Angewandte Sprachwissenschaft Spanisch, Geschichte, Staatsrecht/Völkerrecht, Magister Artium )

Ich gebe dir schon Recht, c't wird immer politisch korrekter. Trotzdem lese ich es lieber als andere Hofberichterstattung.

powered by my little forum