Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96480 Einträge in 22800 Threads, 286 registrierte Benutzer, 130 Benutzer online (0 registrierte, 130 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Karneval? CSD? Nein, die deutsche Bundeswehr! (Genderscheiss)

Christine ⌂ @, Montag, 13.08.2018, 17:19 (vor 375 Tagen)

Im Internet kursieren Aufnahmen eines mutmaßlichen transsexuellen Soldaten auf einem Messestand der Bundeswehr. Zu sehen ist der/die/das Kamerad in Rock und Stöckelschuhen. Egal oder gefangen im Toleranzwahn?
s_stirnpatsch

[image]

Mehrheitlich sind die Kommentare wenig toleranzbesoffen: „Einst zitterte die halbe Welt vor germanisch / nordischen Kriegern und deutschen Soldaten. Heute fallen die Feinde wahrscheinlich eher in sowas wie Schockstarre. Ist das, dass repräsentativste was die Bundeswehr auf einer Messe! aufzubieten hat????“
 
„Bundeswehr -Wir blamieren Deutschland“ (SB)
https://www.journalistenwatch.com/2018/08/13/karneval-cds-nein/

Immer wenn man glaubt, es kann mit dem Genderwahn nicht schlimmer werden, belehren uns die Genderfuzzis eines Besserens s_stirnpatsch

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Avatar

Dazu passt mein Beitrag von neulich

Kurti ⌂ @, Wien, Montag, 13.08.2018, 19:53 (vor 375 Tagen) @ Christine

http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=87161

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Avatar

Andere Zeiten - andere Sitten

adler, Kurpfalz, Montag, 13.08.2018, 22:11 (vor 375 Tagen) @ Christine

Im Internet kursieren Aufnahmen eines mutmaßlichen transsexuellen Soldaten auf einem Messestand der Bundeswehr. Zu sehen ist der/die/das Kamerad in Rock und Stöckelschuhen.

Zu meiner Zeit betrug der Dienst fürs Vaterland die sexistische Freiheitsberaubung und sehr schlecht entlohnte Zwangsarbeit nur für Männer noch 18 Monate. Damals galt es als Geheimtipp, bei der Musterung anzugeben, dass man schwul sei, wenn man seine Freiheit behalten wollte.

Heute werden LGBTXYZ's hingegen zu Werbezwecken ausgestellt und wahrscheinlich zusammen mit Frauen bevorzugt eingestellt und befördert.

So ändern sich die Zeiten in einer abstürzenden Republik.

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Avatar

Andere Zeiten - andere Sitten

Kurti ⌂ @, Wien, Dienstag, 14.08.2018, 13:38 (vor 374 Tagen) @ adler

Da muss ich als Drückeberger mal ganz blöd fragen: Wie machte man das? Wie habe ich mir das bei der Musterung konkret vorzustellen?

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

powered by my little forum