Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97230 Einträge in 23044 Threads, 286 registrierte Benutzer, 128 Benutzer online (0 registrierte, 128 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Pervers: Oma trägt Kind für Homo-Sohn aus (Genderscheiss)

Christine ⌂ @, Mittwoch, 03.04.2019, 11:18 (vor 201 Tagen)

USA/Nebraska – Eine 61-jährige Großmutter hat ihr eigenes Enkelkind ausgetragen. Grund: Weil ihr schwuler Sohn und dessen Lebensgefährte sich sehnlichst ein eigenes Kind wünschten, übernahm kurzer Hand die Mutter das Geschäft. Der erhoffte Applaus für die immer perverser werdenden Aktionen aus den Reihen der LSGTB-Gemeinschaft blieb jedoch aus.[..]
https://www.journalistenwatch.com/2019/04/03/kein-applaus-oma/

Alles, was man dazu sagen kann, steht bereits in der Überschrift... es ist pervers...

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Endpervers, am besten noch auf Kosten der Allgemeinheit

Ausschussquotenmann, Mittwoch, 03.04.2019, 20:14 (vor 200 Tagen) @ Christine

- kein Text -

Nicht Pervers, sondern Diversität.

Quixote, NRW, Mittwoch, 03.04.2019, 23:09 (vor 200 Tagen) @ Christine

- kein Text -

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

powered by my little forum