Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96856 Einträge in 22929 Threads, 286 registrierte Benutzer, 149 Benutzer online (1 registrierte, 148 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Heute Abend auf MDR: "Bauerfeind - Die Show zur Frau Wann ist ein Mann ein Mann?" (Genderscheiss)

Kurti ⌂ @, Wien, Samstag, 27.04.2019, 11:31 (vor 143 Tagen)

Programmwarnung:

Bauerfeind - Die Show zur Frau Wann ist ein Mann ein Mann?
(...)
Es ist ja aktuell viel von Frauen und Emanzipation die Rede, aber was ist eigentlich mit den Jungs? Über 70 Prozent der Männer sind mit ihrem Liebesleben unzufrieden, definieren sich oft nur noch über ihr Äußeres. Immer mehr junge Männer pumpen sich im Fitnessstudio auf, optimieren sich an jeder Ecke, gucken parallel romantische Komödien und lernen kochen, nur, um am Ende festzustellen, dass die Frauen doch wieder was anderes wollen - was ist eigentlich typisch männlich? Soll man das überhaupt noch definieren? Und ist es überhaupt noch gefragt?
https://www.mdr.de/tv/programm/sendung835438_ipgctx-true_zc-4cd383ea.html

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Die werden den verblödenden Feminismus nicht klar als Ursache benennen.

Alfonso, Samstag, 27.04.2019, 12:05 (vor 143 Tagen) @ Kurti

Dazu sind die beim Mitteldeutschen Rotfunk nicht gewillt und in der Lage. Überhaupt kann man sich die Sendung u. das ganze Thema sparen. In den Singlebörsen werden die "Damen mit Kinderwunsch" immer älter. Denen wird langsam klar, dass die biologische Uhr unaufhörlich tickt. Die von Feministinnen geforderte Karriere war wichtiger und auf den letzten Pfiff lässt sich kein sensibilisierter Mann mehr finden. Also Vorsicht! Männer vor Samenraub, die wollen keinen Mann ... nur noch flink ein Kind für sich.

s_glaeser-anstossen

"um am Ende festzustellen, dass die Frauen doch wieder was anderes wollen"

Hatatitla @, HH, Samstag, 27.04.2019, 13:38 (vor 143 Tagen) @ Kurti

Der Mann als auf Frauen ausgerichtetes Nutztier. Der Mann muß, die Frau darf alles, leben wie sie will. Der Mann darf sich nicht entziehen, der Frau zu dienen, muß bereitstehen, wenn Madame vom Schwanzkarussell absteigt und sonst auch. Die klassische Versorgungsehe bringt man jetzt in Einklang mit Feminismus.
Der Satz "um am Ende festzustellen, dass die Männer doch wieder etwas anderes wollen", wäre undenkbar, frauenfeindlich, sexistisch usw.

Die Gästenden sind alles im Westen sozialisierte Männer.

Alfonso, Samstag, 27.04.2019, 14:03 (vor 143 Tagen) @ Hatatitla

Entsprechend wird auch die Sendung laufen. Mit sowas brauchst du den Ossis hier nicht mehr zu kommen. Selbst meiner Mutter (Rentnerin) ist der MDR mit seinen Alte-Leute-Schlager-Sendungen mittlerweile zu blöd. Die müssen das aber nicht raffen, solange die GEZ-Streckbank funktioniert. Die würden auch vor einem leeren Kino am Abend 2-3 Veranstaltungen laufen lassen.

PS.: Selbst die "Moderatorin" ist ein Westimport. Die hat "Technikjournalismus" "studiert", also kurz gesagt, etwas "Schnelllebiges" und ist dann von Sendung zu Sendung getingelt. Ich glaube, dass der das völlig egal ist, was die da rumquatscht, Hauptsache der Abend wird rumgebracht. Das wird beim Zuschauer nicht gut ankommen.

Technikjournalismus scheint...

Honker, Samstag, 27.04.2019, 22:35 (vor 143 Tagen) @ Alfonso

Dagegen ist ja eine Koranschule Oxford!

Alfonso, Samstag, 27.04.2019, 23:33 (vor 142 Tagen) @ Honker

- kein Text -

powered by my little forum