Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96391 Einträge in 22775 Threads, 286 registrierte Benutzer, 113 Benutzer online (0 registrierte, 113 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Schon wieder eine Genderscheiß-Seite, bezahlt mit Steuergeldern! (Genderscheiss)

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 28.04.2019, 08:17 (vor 112 Tagen)

Im Impressum wird ''Dissens'' genannt.
https://genderdings.de/impressum/

Gefördert von:
* Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
* Bundesprogramm Demokratie leben!

Auf Twitter wird gefeiert:
#genderdings hat endlich WikiMANNia vom ersten Platz der Suchergebnisse für den rechten Kampfbegriff "Genderismus" verdrängt. Feminismus braucht ne #SEO-Strategie, und so kann das aussehen! #feministclickback - https://twitter.com/tinarera/status/1116694888618369025

Kunststück, wenn denen Staatsknete hinterher geworfen wird und ich mit 2.500 Euro auskommen muss...

Die haben also wirklich wegen WikiMANNia eine neue Seite hochgezogen. s_kaffee

Und sie liefern das Eingeständnis, dass sich hinter Genderismus nichts als Feminismus und folglich Männerhass verbirgt. ;-)

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Schon wieder eine Genderscheiß-Seite, bezahlt mit Steuergeldern!

Varano, Città del Monte, Sonntag, 28.04.2019, 09:27 (vor 112 Tagen) @ Mus Lim

Auf Twitter wird gefeiert:
#genderdings hat endlich WikiMANNia vom ersten Platz der Suchergebnisse für den rechten Kampfbegriff "Genderismus" verdrängt.

Der Vollständigkeit halber: Das ist zwar bei Google so, nicht aber bei DuckDuckGo - dort findet sich beim Suchbegriff "Genderismus" die Wikimannia an zweiter Stelle, d.h. gleich nach dem dort obligatorischen ersten Werbe-Treffer (z.B. Amazon). Hingegen findet sich das #genderdingsgedöns dort erst an neunter Stelle in der Trefferliste.

Sogar die durch und durch grüne Ecosia-Suchmaschine liefert ähnliche Ergebnisse, und auch bei der ollen Yahoo-Suchmaschine hat Wikimannia die Nase vorn.

=> noch ein Grund mehr, Google gepflegt zum Teufel zu jagen :-D

--
Die zwei wichtigsten Thesen des Feminismus lauten: Erstens, Frauen und Männer sind gleich; zweitens, Männer sind Schweine.

Ich vermute, dass die sich bei Google eingekauft haben.

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 28.04.2019, 09:30 (vor 112 Tagen) @ Varano

Wer Geld zahlt, steht im Ranking vor all denen, die nichts zahlen.

Ich vermute also, dass die sich bei Google eingekauft haben.

Der Kommentar auf Twitter lässt vermuten, dass die da gezielt für den einen Begriff vor WikiMANNia stehen wollen.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Suchmaschinen

Alfonso, Sonntag, 28.04.2019, 09:39 (vor 112 Tagen) @ Mus Lim

Suchmaschinen werden in Zukunft an Bedeutung verlieren. Das hängt mit den Maas-Stasi-Gesetzen und der EU-Zensur zusammen. Die Bürger merken doch schon jetzt, dass da "vorsortiert" wird und man zum Großteil nur noch "systemtreue Artikel" gelistet bekommt. Das schreckt die Bürger ab und vergrößert den Abstand zu solchen Suchmaschinen (Beispiel: linke Wikipedia ... wird nicht mehr als seriöse Quelle angeführt). Aus dem Grund wird man viele interessante Links dann nur noch über die Kommentarspalten großer Alternativmedien erfahren. Derzeit läuft doch ein Streit zwischen irgendwelchen halbruinierten Verlegern und Google, es geht wohl im ersten Waschgang um 1,2 Milliarden und dann jährlich um 3-4 Milliarden. Glaube kaum, dass sich Google in die Suppe spucken lässt. Auf jeden Fall wird das gravierende Auswirkung auf die EU haben.

Also erfahrener Ossi sage ich dir: "Das geht vorbei. Schlimmstenfalls dauert es wieder 40 Jahre."

"Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei. Auch Adolf Hitler und seine Partei."

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 28.04.2019, 09:45 (vor 112 Tagen) @ Alfonso

Manchmal dauert es auch nur zwölf Jahre! ;-)

"Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei. Auch Adolf Hitler und seine Partei."

Das lässt sich sicher auf andere Parteien umwidmen! :-D

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Avatar

Suchmaschinen

Dr.Bundy, Donnerstag, 02.05.2019, 22:20 (vor 107 Tagen) @ Alfonso

Wenn es um politisch inkorrekte Suchtreffer geht, gucke ich gerne bei yandex.com...

yandex.com

Mus Lim ⌂ @, Freitag, 03.05.2019, 07:29 (vor 107 Tagen) @ Dr.Bundy

Wenn es um politisch inkorrekte Suchtreffer geht, gucke ich gerne bei yandex.com...

Ich kann aber nicht nach "wikimannia" außerhalb unserer Domain suche:
"wikimannia" -site:wikimannia.org funktioniert (leider) nicht.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Ich habe mal nachgeforscht. Für den Suchbegriff "Feminismus" ist die Seite auf Google nicht zu finden…

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 28.04.2019, 10:08 (vor 112 Tagen) @ Varano

Ich habe mal nachgeforscht. Für den Suchbegriff "Feminismus" ist die Seite genderdings.de auf Google nicht zu finden…

WikiMANNia sehe ich hingegen auf Rang 15, was angesichts der unzählbar vielen Seiten von und mit Feminismus schon ein guter Platz ist.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

So werden Millionen Euro Steuergelder verschwendet und zweckentfremdet

Marvin, Sonntag, 28.04.2019, 10:40 (vor 112 Tagen) @ Mus Lim

- kein Text -

Schon wieder eine Genderscheiß-Seite, bezahlt mit Steuergeldern!

Ausschussquotenmann, Sonntag, 28.04.2019, 17:59 (vor 111 Tagen) @ Mus Lim

Die manipulieren bei Youtube sogar die Zugriffszahlen bei Videos, welche nicht gesehen werden sollen. Da steht der Zähler dann still, während bei der versteckten Staatspropaganda die Zahlen nach oben frisiert werden. Google zensiert ja bereits einige Seiten. Von daher kann man sich schon vorstellen wie es dazu kam, dass die jetzt auf dem ersten Platz sind.

Ich bin ja positiv überrascht, wie gut WikiMANNia im Rang steht

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 28.04.2019, 22:57 (vor 111 Tagen) @ Ausschussquotenmann

Die manipulieren bei Youtube sogar die Zugriffszahlen bei Videos, welche nicht gesehen werden sollen. Da steht der Zähler dann still, während bei der versteckten Staatspropaganda die Zahlen nach oben frisiert werden. Google zensiert ja bereits einige Seiten. Von daher kann man sich schon vorstellen wie es dazu kam, dass die jetzt auf dem ersten Platz sind.

Ich bin ja positiv überrascht, wie gut WikiMANNia im Rang steht.
Ich rechne durchaus mit der Möglichkeit, dass Google irgendwann einmal WikiMANNia nach unten frisiert. Oder auch ganz aus dem Ranking rausfiltert, aufgrund "Rechtsersuchens". :-D

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
Im Aufbau: http://es.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Dabei meinen die Linksersuchens ;)

Ausschussquotenmann, Montag, 29.04.2019, 00:46 (vor 111 Tagen) @ Mus Lim

Das wäre auch bestimmt schon passiert. Aber dann wäre der Betrug zu offenkundig. Wenn alle mitbekommen würden was da jetzt schon läuft könnten die noch auf die Idee kommen andere Parteien zu wählen als die Blockpartei oder sich gänzlich vom "Rechtsstaat" abwenden und "basisdemokratisch" vorgehen.

powered by my little forum