Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

ARD (Allgemein)

Oliver, Donnerstag, 05.07.2012, 21:33 (vor 3002 Tagen) @ roser parks

Rehabilitation? Fehlanzeige!

Bei einer Wiederaufnahme des Falls erklärten das Landgericht Kassel und später auch der Bundesgerichtshof Horst Arnold endlich für unschuldig. Dies war nicht nur ein juristischer Befreiungsschlag. Horst Arnold schöpfte auch persönlich neuen Mut. "Von einer Genugtuung möchte ich nicht sprechen. Ich denke, es war mehr. Mein Leben wird - nicht ab morgen, aber ab den nächsten Monaten - wieder um 360 Grad gedreht", sagte Horst Arnold nach seiner Freilassung. Doch die Freude über den Freispruch hielt nicht lange: Nach Verbüßen seiner Haftstrafe fand der Lehrer keinen Weg zurück in seinen Beruf. Horst Arnold lebte von Hartz IV. Von der ihm zugesprochenen Haftentschädigung erhielt er noch nichts, wie sein Anwalt berichtet. "Auch das Kultusministerium hat ihn nicht rehabilitiert und ihn einfach auf die Warteliste für Bewerber um Lehrerstellen gesetzt, als wäre er nicht zu Unrecht aus seinem Beruf geflogen", klagt Lierow.
An Herzversagen gestorben

Zuletzt lebte Horst Arnold im saarländischen Völklingen, wo niemand seine Geschichte kannte. Dort wollte er warten, bis er wieder als Lehrer in Hessen tätig werden konnte. "Er stand unter starker seelischer Spannung, das hat sich sicher schlecht auf seine Gesundheit ausgewirkt", sagt sein Anwalt. Schließlich brach er wegen Herzversagens auf der Straße zusammen und starb.

"Wir alle empfinden es als sehr traurig, dass Herr Arnold [...] es nicht mehr erleben kann, dass es alles ein gutes Ende hätte nehmen können."

Kirsten Gebhard-Albrecht, Direktorin der Georg-August-Zinn-Schule

Bislang kein Verfahren wegen Falschaussage

Ein Verfahren wegen Falschaussage gegen Horst Arnolds ehemalige Kollegin ist bis heute nicht eröffnet. Dabei haben die Anschuldigungen von Heidi K. seine Familie, die Ehe und schließlich sein Leben zerstört. Horst Arnold wurde nur 53 Jahre alt. In wenigen Tagen will die Staatsanwaltschaft verkünden, ob sie Anklage gegen die ehemalige Kollegin erheben wird.

Zuletzt aktualisiert: 05. Juli 2012, 16:34 Uhr

http://www.mdr.de/brisant/unschuldig110.html

--

Liebe Grüße
Oliver


[image]


gesamter Thread:

 

powered by my little forum