Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97183 Einträge in 23025 Threads, 286 registrierte Benutzer, 72 Benutzer online (0 registrierte, 72 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Von Migranten verprügelte Schwedin zu drei Monaten Gefängnis verurteilt (Recht)

Christine ⌂ @, Sonntag, 25.11.2018, 08:59 (vor 323 Tagen)

Im Rahmen der Verfolgung mißliebiger Meinungen im Schweden wurde jetzt eine 65-jährige Schwedin zu drei Monaten Gefängnis verurteilt. Eine drastische Strafe lediglich für im Internet geschriebene Äußerungen – damit nimmt Schwedens Drangsalierung der freien Meinung eine neue Größenordnung an. Denn die Justiz verhängte bis jetzt meistens „nur“ Geldstrafen.[..]
 
Der hier zu behandelnde Fall betrifft eine Frau namens Christina Öberg, 65, aus Jönköping. Der Fall ist auf diversen schwedischen Internetseiten behandelt worden, jedoch noch nie auf deutsch. Die lange Angelegenheit nahm jedoch jüngst – am 28. September 2018 – einen dramatischen Ausgang: Die Frau muß ins Gefängnis. Ursache sind lediglich Dinge, die sie geschrieben hat – mehr als zu schreiben hat sie nie getan. Darunter fällt beispielsweise der Satz über Migranten: „Wenn dieses Einströmen fortdauert, sinkt die Intelligenz in Schweden auf Goldfischniveau.“[..]
 
Link mit Anklageschrift für den folgenden Absatz:
 
Sechs Polizeiverhöre zu je zwei Stunden und mehr fanden seit 2017 mit Christina statt. Erst beim letzten war ein Anwalt zugegen, Bertil Tingberg. Die Polizei führte auch eine Hausdurchsuchung durch und beschlagnahmte Telefon und Ipad; bei Abwesenheit der Frau wurde die gesamte Wohnung auf den Kopf gestellt. Die Akte zur Voruntersuchung hatte 150 Seiten. Dies ist nicht untypisch; die staatlichen Institutionen leisten einen erheblichen Aufwand für solche Verfahren. Staatsanwältin war Lisa Hedberg, die für eine Gefängnisstrafe plädierte, und das zuständige Bezirksgericht war das in Jönköping.[..]
 
2016 war Christina von „unbegleiteten Minderjährigen“ zusammengeschlagen und ernsthaft verletzt worden (bewußtlos- und blutiggeschlagen) – was sicherlich hier und da zu einer Verhärtung ihrer Worte beitrug. Seitdem hat sie auch Probleme mit dem Gedächtnis. Nach dem Anschlag auf der Drottninggatan 2017 postete sie: „Reißt die Moscheen ab und alles, was mit dem Islam zu tun hat. Man kann hirnkranke Menschen nicht hätscheln.“[..] https://www.journalistenwatch.com/2018/11/24/von-migranten-schwedin/

Schweden... das Musterländle für Sozialismus und Kommunismus... geht mal wieder mit Riesenschritten voran und erfüllt dadurch den Migrationspakt schon lange.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum