Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103267 Einträge in 24528 Threads, 288 registrierte Benutzer, 427 Benutzer online (1 registrierte, 426 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Prozess: Gustl Mollath verklagt Bayern auf 1,8 Millionen Euro (Recht)

Erkenner, Montag, 18.03.2019, 12:56 (vor 516 Tagen)

München (dpa/lby) - Gustl Mollath zieht gegen den Freistaat Bayern vor Gericht. Am Mittwoch kommender Woche beginnt vor dem Landgericht München I der Zivilprozess um Amtshaftungsansprüche, wie das Gericht am Donnerstag mitteilte. Mollath, eines der bekanntesten Justizopfer Deutschlands, fordert knapp 1,8 Millionen Euro Schadenersatz, weil er 2747 Tage zu Unrecht in einer Psychiatrie untergebracht war. Nach Gerichtsangaben hat der Freistaat bereits 70 000 Euro gezahlt und will es dabei belassen.

https://www.traunsteiner-tagblatt.de/startseite_artikel,-prozess-mollath-verklagt-bayern-auf-18-millionen-euro-_arid,476802.html

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gustl-mollath-verklagt-freistaat-bayern-auf-rund-18-millionen-euro-a2823370.html

Das sollen die Personen bezahlen, die Unrecht und Verbrechen an Gustl Mollath verübt haben. Sein ganzes Leben wurde zerstört und ganz billig davon kommen wollen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum