Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

knn(R)

03.06.2011, 14:27
 

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

Thread schreibgesperrt

Ich bin schockiert:
http://arnehoffmann.blogspot.com/2011/06/manndat-enttauscht-piratenpartei-alter.html

und

http://manndat.de/geschlechterpolitik/piratenpartei-und-jungen-und-maennerpolitik-eine-realistische-einschaetzung.html

Im Klartext heißt das für mich

1) Niemals Frauen wählen, die nicht 375% anti-feministisch sind
2) Eine eigene Männerpartei muss her.
3) Ein eigener anti-feministischer Think Tank muss her.

---
IQ von Frauen, Frauen MÜSSEN Sexobjekte sein, Beispiele für Zensur, Schriftzeichen

Mösi

03.06.2011, 14:42

@ knn

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

» 3) Ein eigener anti-feministischer Think Tank muss her.

Yap!

Herzlich wilkommen zur Vorstufe von jenem! Die beiden gelben Foren... sind natürlich damit gemeint. ;)

Darüberhinaus würde ich noch einen eigenen maskulistischen/antifeministischen Geheimdienst anstreben.

Schwierig hierbei dürfte die Aussortierung der Pudel im Vorfeld sein.

Ergo müsste Mann fähige und nicht vom Radikalfeminismus zerfressene Pyschologen, Sozialwissenschaftler/Soziologen zu Rate ziehen um ein "männergerechtes" Assesmentcenter-/verfahren auf die Beine zu stellen.

In diesem Sinne!

Attacke!

knn(R)

03.06.2011, 15:04

@ Mösi

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

» Yap!
» Herzlich wilkommen zur Vorstufe von jenem! Die beiden gelben Foren... sind
» natürlich damit gemeint. ;)

Zwei Foren? Habe ich was verpasst?

» Darüberhinaus würde ich noch einen eigenen
» maskulistischen/antifeministischen Geheimdienst anstreben.

Psst. Nicht so laut.

» Schwierig hierbei dürfte die Aussortierung der Pudel im Vorfeld sein.

Man qualifiziert sich mit Beiträgen in der Vergangenheit.

» Ergo müsste Mann fähige und nicht vom Radikalfeminismus zerfressene
» Pyschologen, Sozialwissenschaftler/Soziologen zu Rate ziehen um ein
» "männergerechtes" Assesmentcenter-/verfahren auf die Beine zu stellen.

Man nimmt halt Experten, die sich ebenfalls in der Vergangeheit ausgezeichnet haben.

---
IQ von Frauen, Frauen MÜSSEN Sexobjekte sein, Beispiele für Zensur, Schriftzeichen

Holger(R)

03.06.2011, 15:39

@ knn

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

So und nicht anders ist es.
Arne hat damals viel Porzellan zerschlagen, als er bei den Piraten das non plus ultra verortete und andere Männer(rechtler), v.a. die Nichtlinken als rechte Spackos bezeichnet hat. Dabei kommt es ja gerade darauf an, lagerübergreifend ein Bewußtsein zu schaffen, die Schweizer waren da cleverer.

Wohin bei den Piraten die Reise geht, war schon lange erkennbar, spätestens, nachdem der schwedische Zottelpirat sich in Brüssel den Grünlingen anschloss.
Und nach dem Agieren und dem Echo des 'Piratenweibes' mußte hier eigentlich auch alles klar sein.

Fazit: eine weitere linksfeministische Splitterpartei, die die Welt nicht braucht.

Ich habe den Affront von Konstanz sehr genau zur Kenntnis genommen: es war auch die Art und Weise, wie die Kommunisten vor Jahrzehnten Veranstaltungen sprengten. Es hat sich nichts geändert, nur, daß sie jetzt auch noch Machthaber sind.

Fazit: jeder Mann, der noch Piratenpartei wählt, kann nicht recht bei Troste sein.

knn(R)

03.06.2011, 16:55

@ Holger

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

» Arne hat damals viel Porzellan zerschlagen, als er bei den Piraten das non
» plus ultra verortete und andere Männer(rechtler), v.a. die Nichtlinken als
» rechte Spackos bezeichnet hat. Dabei kommt es ja gerade darauf an,
» lagerübergreifend ein Bewußtsein zu schaffen, die Schweizer waren da
» cleverer.

Jetzt muss man nur noch abwarten, wieviel % die Schweizer holen.

» Wohin bei den Piraten die Reise geht, war schon lange erkennbar,
» spätestens, nachdem der schwedische Zottelpirat sich in Brüssel den
» Grünlingen anschloss.

Habe nichts mitgekriegt. Links?

» Und nach dem Agieren und dem Echo des 'Piratenweibes' mußte hier
» eigentlich auch alles klar sein.

*Aaargh* So ein Mist. Habe wohl zu viel Hoffnung gehabt nach deren Erstausgabe vom "Kompass". Solche Verräter. Oder Versager. Oder beides.

» Fazit: eine weitere linksfeministische Splitterpartei, die die Welt nicht
» braucht.

Damn. Man braucht echt eine Metapartei, egal ob links oder rechts, Hauptsache anti-feministisch.

Es gibt ja auch überhaupt keinen Gegenwind gegen die Uterus-Quoten. Väterrechte und Scheidungsrechte sind wichtig, aber das Problem liegt ja viel tiefer.

» Ich habe den Affront von Konstanz sehr genau zur Kenntnis genommen: es war
» auch die Art und Weise, wie die Kommunisten vor Jahrzehnten Veranstaltungen
» sprengten. Es hat sich nichts geändert, nur, daß sie jetzt auch noch
» Machthaber sind.

Ich bin auch diese lahmen laßt-uns-zivilisiert-miteinander-reden-Diskussionen leid. Ich finde die Femis haben sowohl die Köpfe erobert, als auch die Hörsäle, als auch die Macht (EU Verfassung), da muss man zu konspirativeren Mitteln greifen.

» Fazit: jeder Mann, der noch Piratenpartei wählt, kann nicht recht bei
» Troste sein.

*sigh*

---
IQ von Frauen, Frauen MÜSSEN Sexobjekte sein, Beispiele für Zensur, Schriftzeichen

roser parks

03.06.2011, 17:11

@ knn

Piratenpartei = Noch eine Femopartei. Link

 

» Habe nichts mitgekriegt. Links?
http://www.facebook.com/note.php?note_id=114428862632

reaktionärer Klotz

03.06.2011, 18:13

@ Holger

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

» Arne hat damals viel Porzellan zerschlagen, als er bei den Piraten das non
» plus ultra verortete und andere Männer(rechtler), v.a. die Nichtlinken als
» rechte Spackos bezeichnet hat.

Er hat Leute, die ständig rechtsextremistische Sprüche geklopft haben, als "rechte Spackos" bezeichnet. Und zwar völlig zu recht. Mit solchen Leuten kann man politisch nichts auf die Beine stellen - außer seit über zehn Jahren in den Foren herumzumotzen und alle Nicht-Radikalen von der Männerbewegung abzuschrecken, haben die noch nie etwas zustande gebracht.

» Dabei kommt es ja gerade darauf an, agerübergreifend ein Bewußtsein zu schaffen, die Schweizer waren da cleverer.

Arne hat als Linker mit der rechtskonservativen Jungen Freiheit eine punktuelle Zusammenarbeit hinbekommen. Mit welchem linken Medium haben das denn die "cleveren Schweizer" bei ihrer "lagerübergreifenden Bewusstseinsbildung" geschafft?

Das andere Gewissen

03.06.2011, 19:44

@ Holger

Rechte Spackos

 

» Arne hat damals viel Porzellan zerschlagen, als er bei den Piraten das non
» plus ultra verortete und andere Männer(rechtler), v.a. die Nichtlinken als
» rechte Spackos bezeichnet hat.

Womit er ja auch recht hatte und immer noch hat!

Rechte Themen und Ansichten werden schließlich nicht plötzlich "liberal", nur weil man selbst darin eine "Politik der Mitte" sieht. Aber überwiegend geht es in der zugegebenermaßen derben Kritik um das extremistische Verhalten einiger (eben vorwiegend rechter und rechtskonservativer) Maskulisten, welches selbst beim besten Willen und Verständnis wohl kaum noch als sozialadäquat oder psychsich gesund bezeichnet werden kann. Spackos eben, die jede Kritik an ihrem Verhalten und ihren Denkweisen mit Gewalt unterdrücken, oder die Kritiker durch Diffamierungen der Marke "Linksfaschisten" oder "Rotfront" ausgrenzen wollen! Und spätestens wenn andere Männerrechtler, die neben ihren gemäßigten politischen Ansichten auch Wert auf eine soziale Ausgeglichenheit legen, als "Linke ..." bezeichnet und mit rechten Kampfbegriffen grob beleidigt werden, wird die rechte Gesinnung der Spackos schnell deutlich. Hoffmann hat den Ball, nachdem er zuvor persönlich angegriffen und wegen seiner angeblich linken Ansichten gemobbt wurde, nur zurückgeworfen! Schon vergessen, was da vorher war? Und auch vergessen, wer alles zuvor schon als angeblich Linker gezielt aus diesem Forum gemobbt wurde?

Es sind nur ein paar wenige Gestörte, aber die reichen leider schon aus, um UNS ALLE in der öffentlichen Wahrnehmung zu diskreditieren und vom Inhalt unseres Bestrebens abzulenken und uns angreifbar machen. Und es ist deshalb richtig, sich gezielt von diesen rechten Spackos zu distanzieren!

Rainer(R)

Homepage

03.06.2011, 21:56

@ Das andere Gewissen

Perfekte Dressur

 

» Aber überwiegend geht es in der zugegebenermaßen derben Kritik um das
» extremistische Verhalten einiger (eben vorwiegend rechter und
» rechtskonservativer) Maskulisten, welches selbst beim besten Willen und
» Verständnis wohl kaum noch als sozialadäquat oder psychsich gesund
» bezeichnet werden kann.

Leider werden bei dem Thema nie Fakten genannt. Wo doch die Fakten im Forum stehen müssten bei den "rechtsradikalen" Schreibern. Der einzig Greifbare Vorwurf sind Links auf "altermedia" Allerdings handelt es sich dabei um themenbezogene Inhalte.

Das ist nichts anderes als der anerzogene "Rechtsreflex". Die perfekte Dressur. Kann man damit doch leicht von wirklich wichtigen Dingen ablenken, so wie jetzt gerade.

Rainer

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Manifold(R)

Homepage

04.06.2011, 17:02

@ knn

Das zweite gelbe Forum

 

» Zwei Foren? Habe ich was verpasst?

Es gab da mal eine Abspaltung, als in diesem Forum Diskussionen rund um Religion untersagt wurden (weil die immer zu riesigen Schlammschlachten zwischen Christen, Atheisten und Muslimen, Rechten und Linken ausarteten).

Dieses zweite Forum ist unter www.wgvdl zu finden. Einfach dem Ganzen ein .net anhängen (Direktlinks zu diesem zweiten Forum akzeptiert die Forensoftware nicht).

Ich muss dich allerdings "warnen", dort sitzen die "rechten Spackos" wie es der eine Linke hier geschrieben hat. Sprich, dort schreiben vorallem konservative und libertäre Aktivisten der Männerrechtsbewegung.

Viel Spass bei der Lektüre. :-)

---
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis

Joe(R)

05.06.2011, 01:23

@ knn

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

» Im Klartext heißt das für mich
» 1) Niemals Frauen wählen, die nicht 375% anti-feministisch sind
» 2) Eine eigene Männerpartei muss her.
» 3) Ein eigener anti-feministischer Think Tank muss her.

Etwa sowas? http://www.welt.de/politik/ausland/article13394341/Frauenfeindliche-SGP-kann-in-Holland-mitregieren.html

Das andere Gewissen

05.06.2011, 05:09

@ Manifold

Das zweite gelbe Forum

 

» Es gab da mal eine Abspaltung, als in diesem Forum Diskussionen rund um
» Religion untersagt wurden (weil die immer zu riesigen Schlammschlachten
» zwischen Christen, Atheisten und Muslimen, Rechten und Linken ausarteten).

Weil christliche Fundamentalisten keine anderen Meinungen zugelassen und alle Andersdenkenden persönlich angegriffen und diffamiert haben. Abtreibung ist Mord, Scheidung ist Sünde. Basta!

» Ich muss dich allerdings "warnen", dort sitzen die "rechten Spackos" wie
» es der eine Linke hier geschrieben hat.

Welcher Linke? Das ist doch mal wieder typisch, dass alles, was rechte Positionen kritisiert, automatisch dem linken Lager zugeordnet wird. Aber das ist auch kein Wunder, wenn selbst die CDU schon "links" sein soll.

» Sprich, dort schreiben vorallem
» konservative und libertäre Aktivisten der Männerrechtsbewegung.

Mit "Konservativ" ist hier eindeutig "Strukturkonservatismus" gemeint, also der Schutz und Erhalt von bestehenden Macht- und Dominanzstrukturen. Es geht um Macht und Hoheit und nicht um gesellschaftliche und soziale Werte! Werte entstehen aus einem gesellschaftlichen Konsens, Machtstrukturen basieren auf Unterdrückung und Entrechtung!

Und "Libertär" ist doch nur die neue Selbstbezeichnung der alten Herrenmenschen. Es sind und bleiben aber die alten Menschenschinder, die sich selbst als überlegene Spezies betrachten. Das einzig Neue ist, dass die sich nicht mehr mit dem Hitler-Faschismus identifizieren, denn der war nach deren Interpretation angeblich in Wirklichkeit links.

knn(R)

05.06.2011, 10:01

@ Joe

Piratenpartei = Noch eine Femopartei?

 

» Etwa sowas?
» http://www.welt.de/politik/ausland/article13394341/Frauenfeindliche-SGP-kann-in-Holland-mitregieren.html

Jaaa, super.

Ich finde sowas muss in Deutschland her. Nicht unbedingt religiös, aber da die CDU immer un'C'iger wird, könnte sogar das Religiöse klappen.

Gründen, 8% holen, Regierungsbeteiligung (oder zumindest Parlamentssitze) und damit anti-feministische Sprechzeit.

---
IQ von Frauen, Frauen MÜSSEN Sexobjekte sein, Beispiele für Zensur, Schriftzeichen

Manifold(R)

Homepage

05.06.2011, 13:45

@ Das andere Gewissen

Peinliche Doppelmoral

 

Du heulst bereits darüber, dass andere als Linke bezeichnet werden, denunzierst dann aber mit harten Mitteln Konservative und Libertäre.

Deine Intoleranz gleicht dabei jener der linken Sturmtruppen, welche im Vorfeld des ersten internationalen Antifeminismus-Treffens Wände besudelten, unbeteiligte Dritte mit Gewaltdrohungen drangsalierten und ganze Dörfer terrorisierten.

Es wundert mich, dass Linke sich immer noch für die grossen Menschenfreunde halten und vorgeben, sich für das Wohl anderer einsetzen zu wollen, während der rote, braune, grüne und weibliche Sozialismus Menschenleben und Zukunftsperspektiven massenhaft dahin gerafft haben und dabei kein Ende in Sicht ist.

Solche Menschen haben kein Gewissen - lediglich ihre unmenschlichen, linken Ideologien, wegen denen im 20. Jahrhundert über 100 Millionen Menschen krepiert sind.

Genug ist genug.

Rechtslibertär - Manifold

---
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis

oha

05.06.2011, 19:21

@ Manifold

Ist nicht dein Ernst?

 

» Deine Intoleranz gleicht dabei jener der linken
» Sturmtruppen
, welche im Vorfeld des ersten internationalen
» Antifeminismus-Treffens Wände besudelten, unbeteiligte Dritte mit
» Gewaltdrohungen drangsalierten und ganze Dörfer terrorisierten.

Dir ist schon klar, dass von diesen "linken Sturmtruppen" auch linke Maskulisten auf's Maul bekommen hätten?

» Rechtslibertär - Manifold

Da du dich libertär nennst, dich also zum Anarchismus bekennst, könnte man dich auch für alles, was Isi schreibt, in Sippenhaft nehmen.

RSS-Feed
powered by my little forum