Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
30.09.2012, 23:31
 

Hupe! ... wenn du den Feminismus hasst! (Projekte)

Thread schreibgesperrt

Ich habe vor einiger Zeit mal eine Outdoor-Aktion an einer belebten Straße gemacht. Da habe ich auf eine Gipskartonplatte groß geschrieben: "Hupe! ... wenn du den Feminismus hasst!"

Was glaubt ihr, wie groß das Echo war! Ein regelrechtes Hupkonzert und letztlich kamen die Blauröcke und falteten das Ding zusammen. Aus der Entfernung hab ichs mir angesehen. Eigentlich eine PR-Sache für Youtube, mit der man den öffentlich Diskurs gut anheizen kann. Man erreicht während der Hauptverkehrszeit auch Leute, die hier sicher nicht mitlesen, aber die durchs Hupen erst einmal genauer hinsehen.

Das ist eine Aktion, für die man keine Demo anmelden muss!

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Leser(R)

DFR (Deutsche Femokratische Republik),
30.09.2012, 23:38

@ Referatsleiter 408

"Hupe - wenn du gegen Feminismus und Gender-Mainstreaming bist!"

 

Gute Aktion,

ich würde nur nicht Wörter wie "hassen" etc. benutzen. Nutz die Chance und konnotiere Feminismus mit Gender-Mainstreaming.

Aber überlasse die Gefühle den Anderen, denen, die mit oder ohne Hupen hupen.

Ansonsten: klasse Idee!

Leser (demnächst Geschichte hier)

---
Eine bestimmte Sorte Mensch (meist weiblich) hat mir den Krieg erklärt
- und ich gehe da jetzt hin
zusammen mit "Sunzi" (500 ante Christum natum)

Leser(R)

DFR (Deutsche Femokratische Republik),
30.09.2012, 23:50

@ Referatsleiter 408

"Hupen -> gegen Gender-Feminismus!"

 

gefällt mir,

da doppeldeutig fast besser ;-)

André(R)

01.10.2012, 00:33

@ Leser

"Hupen -> gegen Gender-Feminismus!"

 

Wobei "Gender-Feminismus", als zusammengesetztes Substantiv, den Regeln der Grammtatik gemäß in Haupt- und Bestimmungswort eingeteilt wird. Mit der dazugehörenden Wertung der Wortteile. Das impliziert, daß es womöglich noch andere Feminismusarten gibt, die ok sind. - Also ich find den Spruch vom Eingangsposting i. O.: kurz, knackig, klare Aussage. Man hat ja auch keine Zeit Romane zu lesen, wenn man an einem Plakat vorbeifährt.

Gruß
A.

Feminismus(R)

Homepage

Feminismus in Deutschland,
01.10.2012, 00:58

@ Referatsleiter 408

dachte erst...

 

http://www.youtube.com/watch?v=z5PdJqCUov8

Ansonsten klasse Idee!

---
Aktuelle Infos zu Feminismus & Frauenbewegung sowie feministische Blogs, feministische Foren und Feminismus in Deutschland 2012.

Rainer(R)

Homepage

01.10.2012, 01:09

@ Leser

Kleines Problem

 

Der Großteil der Menschen kann mit "Gender" nichts anfangen. "Feminismus" als Schimpfwort ist im Gegensatz dazu in der Bevölkerung fest etabliert.

Rainer

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Leser(R)

DFR (Deutsche Femokratische Republik),
01.10.2012, 01:35

@ Rainer

Hast recht: "Hupen gegen Feminismus!"

 

Danke,
Rainer, für den Einwurf

Gender-Mainsteaming, dat krieje mehr später ..

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
01.10.2012, 02:20

@ Leser

HUUUP!

 

» Gute Aktion,
» ich würde nur nicht Wörter wie "hassen" etc. benutzen. Nutz die Chance
» und konnotiere Feminismus mit Gender-Mainstreaming.

Hupe, wenn Du Feminismus und Schänder-Mähnstrieming verabscheust? Besser? Oder muß sowas wie "konnotieren" vorkommen?

Voll auf der Hupe -
nihi

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

RSS-Feed
powered by my little forum