Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

autobahn

verfasst von aus bremen(R), 08.03.2010, 00:34

zum kotzen.

Jede Kritik am Feminismus wird immer in die Nazi-Ecke gerückt, weil man sich sonst mit dem Sinn und Unsinn des Feminismus näher auseinander setzen müsste. Das ist nix für Denkfaule. Ausserdem haben Feministinnen mehrheitlich eher schwache Argumente, um das Kartenhaus nicht ins schwanken zu bringen, brauch man schon mal die Nazikeule.

Ausserdem ist die Junge Freiheit keine rechtsextreme Zeitung, zumindest die Artikel die ich online bei den lese find ich nicht extrem.

Extrem find ich eher die gender-idee, und der damit zusammenhängende Traum des perfekten Menschen und der perfekten Gesellschaft. Pol Pot lässt schön grüssen.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum