Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Selbstselektion

verfasst von Michael(R) Homepage, 12.01.2012, 13:57

So langsam wird mir die FDP wieder sympathisch. Da tut sich was, vor allem der angebliche frauen- und familienfeindliche Ton in der FDP macht Mut, hinzu kommt ein Vorsitzender, der plötzlich das Wachstum entdeckt hat und sich auch nicht scheut, das Wort "Gutmensch" in den Mund zu nehmen. Fast Denkende Politiker ...

Ein altes von Edward Lazear beforschtes Konzept besagt, dass in Betrieben, in denen Leistung zählt, sich die Belegschaft selektiert: diejenigen, die leisten wollen, bleiben, diejenigen, die nicht leisten wollen/können, gehen. Scheint bei der FDP auch so zu sein.

Und dass der Quatsch von diesen FDPlerInnen ausgerechnet in der Frankfurter Rundschau auftaucht, wundert mich nicht, schließlich hat sich die FR gerade in Person von Florian Leclerc massiv über die Benutzung des Wortes Gutmensch durch Rösler echauffiert;

http://sciencefiles.org/2012/01/07/unsinn-der-woche-leclerc-gutmensch/

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum