Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Die Bedeutung der Mutterschaft in der Flickwerkfamilie (Familie)

verfasst von der_quixote(R), Absurdistan, 19.08.2012, 19:46

Die Alleinerziehende Mutter als Heroe.

Ich hab´ auch mal so eine Heroe genommen. (Sie hat sich auch oft genug heroisiert).

Nach allem Schnick und Schnack und so, als der erste Lack ab war, musste ich mich nicht mehr fragen, warum die "alleinig" erziehend sich nannte.

Ob ich damals als "Patchworkdaddy" fühlte?

Eher nicht.

Ich wollte mit ihren Kindern irgendwie klarkommen.

---
Man(n) sollte (s)eine Frau welche schweigt niemals unterbrechen...

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum