Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

„Dr. Sommer“ hieß also "Goldstein" und ist nun tot (Manipulation)

verfasst von adler(R), Kurpfalz, 01.09.2012, 19:56

» Wie ich lese, war Goldstein Mitbegründer des "Männerhauses Hilden".

Überhaupt ist der FAZ-Artikel viel aufschlussreicher.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/legendaerer-sexualaufklaerer-dr-sommer-ist-tot-11874503.html

Er erzählt auch über die Jugend des Halbjuden Martin Goldstein unter der Naziflagge. Zudem erhält man einen kleinen Einblick über die Sexualmoral und Verlogenheit der vor-68er Gesellschaft in D. Davon wissen die Jüngeren nichts.

Was die Sexualaufklärung angeht und das Herausholen aus der Schmuddelecke, worüber man nicht spricht, haben jedenfalls Oswald Kolle mit seinen Filmen und Martin Goldstein als Dr. Sommer großes geleistet.

Leider ist von der "Sexuellen Revolution" nur noch die Selbstverwirklichung und Befreiung der Frau übrig geblieben. Bei gleichzeitiger Verantwortungsverschiebung auf den Mann. Von dem wird, wie im Viktorianischen Zeitalter von der Frau, vor allem Selbstbeherrschung gefordert. Mit entsprechenden ausufernden Sanktionierungen in Gesetzestexten und Männerbashing in den Medien.

Mit Verlaub, Herr Präsident:
Herr Goldstein wurde nicht 82, sondern 85 Jahre alt. Das haben Sie in Ihrem eigenen Text vorher selbst so zitiert. Und es war auch kein großes Geheimnis, dass er Martin Goldstein hieß.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum