Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Bildung unserer Kinder: Die Einheitspartei verschleißt ihre Mitglieder auf dem Weg zum Abbau des Bildungsniveaus! (Politik)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 06.09.2012, 14:24

In Sachsen regiert die "schwarze Sektion" der Einheitspartei Deutschlands. Schulpolitik & Bildung der Kinder sind ein "heißes Eisen". Erst kürzlich ist der sächsische Bildungsminister Wöller (Zitat: "Kürzungen im Lehrbereich kann ich nicht verantworten!") zurückgetreten. An seine Stelle setzte man eine Frau, aber logischerweise wurde nix besser. Mittlerweile wird in Sachsen sogar illegal unterrichtet. Eltern und Lehrer erheben sich gegen die Legislative des Landes.

All das sind schlimme Vorboten einer Politik auf dem Rücken der Kinder. So nun ist auch der Rücktritt des langjährige bildungspolitischen Sprecher der CDU zu erklären:

"ZEIT: Die harten Auseinandersetzungen der vergangenen Monate um Sachsens Schulpolitik haben Ihnen zugesetzt.

Colditz: Ja, vor allem psychisch. Ich habe zunehmend gespürt, dass ich in Debatten die Beherrschung verliere. Das gehört zwar zu meiner Mentalität, ich bin ein aufbrausender Mensch. Aber es wurde immer schlimmer. Ich leide an völliger Erschöpfung. Es ist kein Burn-out. Aber das Gefühl, grundlegend ausgelaugt zu sein, ist es schon. Das hat eine Ursache: dass ich Kämpfe um eine bessere Schule führe, obwohl das von meiner Fraktion nicht gewollt ist. Wenn man Tag und Nacht arbeitet, aber mit seinem Fachwissen kein Gehör mehr findet – dann gerät man als Politiker an die Grenzen der Belastbarkeit. Man braucht Wertschätzung. Die erlebe ich nicht, auch nicht vom Fraktionschef.

ZEIT: Wird in der Politik mit zu harten Bandagen gekämpft?

Colditz: Ja, und das wird immer schlimmer. Natürlich habe auch ich ordentlich ausgeteilt in all den Jahren. Aber man darf die Grenzen des Anstands nicht überschreiten. Steffen Flath hat jetzt gesagt: Rücktritte gehören zum Geschäft. Das war ein harter Satz für mich. Ich habe in den vergangenen Wochen auch Anfeindungen erlebt, die man von der Opposition erwarten würde, aber nicht aus den eigenen Reihen. Wenn die Opposition einen besser behandelt als die eigenen Leute es tun, fragt man sich: Ist das ein neuer Politikstil, diese Brutalität?"


Quelle: http://www.zeit.de/2012/37/Thomas-Colditz-Interview

Erschütternd, wie der Machtwahn die Moral und Vernunft der politischen Klasse und deren Führungselite erodiert hat. Menschen, speziell Kinder, scheinen in deren Köpfen nur noch eine Rolle zu spielen, in dem steuerschädigendes Verhalten verhindert und deren Arbeitskraft zur Sicherung der eigenen Macht & Pfründe hocheffizient ausgeplündert wird.

Wer denen dabei im Wege steht, springt über die Klinge, wird abgekocht und fallengelassen. Die Kinder, um die es ja eigentlich gehen müsste, spielen dabei keine Rolle mehr. Morgen streiken die sächs. Lehrer um u. a. auf diese Misere, verursacht durch die Einheitspartei Deutschlands, aufmerksam zu machen. Die Schatten der ruinösen Frauenpolitik von Merkel & Leyen reichen eben bis nach Sachsen. Ziel: Anzucht von dummen Bürgern, die sich unbemerkt im EU-Topf ausplündern lassen.

Allerdings sehen wir zeitgleich, dass zur Erfüllung dieses Ziels der Feminismus nicht mehr notwendig ist. Und das ist das eigentlich Interessante an diesem Vorgang. Ich gehe mal davon aus, dass die politische Klasse sich die Kosten für die Feminisierung und Frauenförderung des Freistaates bald sparen wird. Es wäre ein Lichtblick für uns, aber zugleich wird hoffentlich den Frauen im Freistaat Sachsen bewusst, dass sie nun neben den Männern auf der Schlachtbank der Heuschrecken & Wirtschafts-/Finanzadels liegen werden. Erste Anzeichen dieser Entwicklung war die Ablehnung des Gender-Kompetenzzentrums durch die sächs. Landesregierung.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum