Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Basis = Büchsenfraß (Gesellschaft)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 15.09.2012, 22:01
(editiert von Referatsleiter 408, 15.09.2012, 22:06)

Die meisten Frauen an der Basis können doch nur noch Büchsenfraß aufwärmen. Ich habs doch jahrelang selbst erlebt.

Kunst kommt von Können! Warum sollen sich von Frauenfördermaßnahmen gewindelte Frauen um die Beherrschung einer Kunstart bemühen, wenn ihnen die Premiumplätze per Quote über den Schädel gegossen werden? Insofern ist aufgewärmter Büchsenfraß als Konsequenz zwar nicht schön, aber menschlich auch wieder irgendwo verständlich.

Wenn ich weiß, dass ich beim Pinkeln im Bett zum regeläßigen Lakenwechsel nicht mal mehr aufstehen muss, dann würde ich es auch einfach laufen lassen. So funktioniert halt Frauenförderung im Feminismus.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum