Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

In Japan würde man unsere feministischen Politiker hochziehen! (Politik)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 28.09.2012, 11:54

Sektenführerin wegen Mord gehängt

Wegen sechsfachen Mordes ist eine Sektenführerin in Japan gehängt worden. Die 65 Jahre alte Sachiko Eto und ihre Anhänger hatten Ritualmorde begangen, teilte das Justizministerium mit.

Bei Teufelsaustreibungen schlugen sie ihre Opfer tot und Eto versteckte die Leichen in ihrem Haus. Ihre Tochter und ein weiteres Mitglied der Sekte wurden wegen der 1995 begangenen Morde zu lebenslanger Haft verurteilt.


Quelle

Der Feminismus hat in diesem Lande genügend Menschen in den sexualrassistisch verorteteten Tod getrieben. Horst Arnold ist der bisher bekannteste Fall in diesem feministisch regierten Land.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum