Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Die hiesigen Stolpersteine sind von gänzlich anderer Art (Gesellschaft)

verfasst von Chato(R), 17.10.2012, 18:26

» Soweit mir bekannt ist, beraten die Psychologen hier nicht im positiven
» Sinne für das Kind. Oder woher kommen die überdimensionalen Zahlen?

"Psychologen" nicht, Krankenschwester. Christen allerdings schon.
Ein paar von ihnen gibt es ja noch in diesem sterbenden Irrenhaus.

Noch. Aber sie gelten hier als "gefährliche Verfassungsfeinde" und werden deshalb überwacht.
IN dem Irrenhaus denkt man heut nämlich in etwa so darüber: "Tausend Kreuze in die Spree!"

Bis zur Beerdigung herrscht Meinungsfreiheit, die "man" aus den Medien bezieht.
Bis da wählt der Mensch sein Schicksal selbst. Danach tritt es unerbittlich ein.
Mag man den Kopf sein Lebtag lang noch so tief in den Sand gesteckt haben.

Leider. Aber wäre das anders, dann wär's nun einmal keine Freiheit:
Niemand kann zur Liebe "gezwungen" werden, wenn er nicht umkehrt.

Wer das Gute nur tut, wenn er gezwungen wird, ist nicht gut und wird es nie sein.
Der "Zwang zum Guten" ist das Gesetz der Hölle! Jeder, wie er will: DAS ist Freiheit.
In diesen Dingen gibt's kein Strafgesetz: Frei von allem bedeutet frei sein zu nichts.
Wer heute über "Freiheit" meint&findet, hat noch nie im Leben darüber nachgedacht.

Metànoia!
[image]
Nick

---
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum