Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Abwarten! .... die FEZIS werden keine Ruhe geben. (Politik)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 23.10.2012, 21:03

Man(n) muss da realistisch sein: Wir leben im tiefsten FEM-Faschismus und da wird das so eine Sportpalast-Soufleuse ganz sicher wieder auf die Agenda2020 bringen. Die mündigen Bürger haben in der EU sowieso nix zu sagen. Das hat was mit deren Demokratieauslegung zu tun. Also muss man faktisch auf einer anderen Ebene in den Widerstand gehen. Aus meiner Sicht muss man den Begriff "FrauenQuote" so durchkauen, dass der im öffentlichen Kontext schon beim Gedanken daran mit etwas Abartigem verbunden wird. Frauen sind hart im Nehmen und viele juckts nicht mal mehr, eine Kindesmörderin zu sein. Ist eben so, bestraft wird ja schließlich auch keine. So wirds dann auch möglicherweise bei der FrauenQuote seine. Trotzdessen man vielleicht als nicht intellektuell, schlitzhochgesteuert und dropsdoof gilt, einige werden mitnehmen müssen, was immer sich ihnen bietet. Früher hat man sich halt (wenn man keine Ahnung hatte) hochgef*ckt, heute quotet man sich halt als Frau dahin. Das gilt es zu verhindern, denn damit ist meist ein wirtschaftlicher Niedergang verbunden, der letztlich durch die Dummheit der Quotentusse auch die Arbeitsplätze der Männer gefährdet. So eine dumme Quotenfrau kann in wenigen Sekunden mehr Schaden anrichten, als 1.000 Männer in einer Woche wieder mit körperlicher Arbeit an Gewinn erwirtschaften können.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum