Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

96-jähriger Inder wird Vater (Humor)

Referatsleiter 408, Zentralrat deutscher Männer, Wednesday, 17.10.2012, 11:54 (vor 4266 Tagen)

Ein 96 Jahre alter Inder hat Nachwuchs bekommen und sieht sich weiter als Rekordhalter: Bereits vor zwei Jahren will Ramajit Raghav, Bauer aus Nordindien, weltweit der älteste Vater eines Neugeborenen gewesen sein.

Seine 52 Jahre alte Frau hat nun erneut einen Sohn zur Welt gebracht. Nach zwei Kindern sei jetzt aber Schluss, sagte der Mann der Zeitung "Times of India". Seine Frau solle sich sterilisieren lassen.

Der fast Hundertjährige sagte, er sei Junggeselle und abstinent gewesen, bis er seine Frau vor zwölf Jahren kennengelernt habe. Seine Potenz führt er darauf zurück, dass er sein Leben lang Vegetarier war und nie Alkohol trank.

Quelle

Man stelle sich mal vor, die Männer bei uns warten so lange, bis die Seuche Feminismus hier bei uns rigeros besiegt wurde. Scheinbar ist eine Zeugungsfähigkeit mit 96 nicht ganz ausgeschlossen. Immerhin hätte dies auch noch einen positiven Nebeneffekt: Der Mann kann sein Geld lebenslang rumbringen und wenn er mit 90+ Vater würde und im Unterhaltsrückstand wäre, dann könnte kein Amt der Welt bei ihm noch irgendetwas beitreiben.

Die Argumentation ist zwar doch recht "schräg", aber als Mann muss man heute förmlich "neue Wege" gehen und Schritte tun, mit denen das femfaschistische System nicht rechnet. Solcherart Gedankenspiele sind da sicherlich erlaubt.

:-)

--
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

powered by my little forum