Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Red Snapper(R)

21.10.2012, 17:57
 

Iris Berben (62) möchte Frollein sein (Allgemein)

Thread schreibgesperrt

Nennen Sie mich doch Fräulein

Iris Berben, Schauspielerin, möchte gerne Fräulein genannt werden. Im Gespräch mit der Illustrierten „Bunte“ meinte sie, dass dieses Wort heute kaum noch für Unverheiratete verwendet werde, „haben wir uns mit unserer eigenen Emanzipation wirklich ein bisschen zerstört“. Dabei sei es ihre „kleine private Freude, dass ich noch ein Fräulein bin“. Der Traum von ewiger Jugend sei für sie sehr verlockend. „Ja, die ewige Jugend im Kopf! Die Möglichkeit, wach zu bleiben, interessiert, neugierig. Das ist es, was ich gerne möchte.“ Sie finde es schön, „dass man eine Eitelkeit hat, auch für sich selbst; ich bin die Erste, die mich sieht.“ (dapd)


Find ich gar nicht so schlecht. Der Backlash nimmt Gestalt an.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/privates-von-der-prominenz/privates-von-der-prominenz-nennen-sie-mich-doch-fraeulein-11930185.html?offset=10

Borat Sagdijev(R)

22.10.2012, 00:56

@ Red Snapper
 

Nix da, sie ist eine "Dame"

 

In diesem Alter wo Frauen null sexuellen Wert haben werden die euphemistisch als "Dame" bezeichnet.

---
Afrika hat Korruption?
Deutschland ist besser, es hat Genderforschung und bald eine gesetzlich garantierte Frauenquote.

RSS-Feed
powered by my little forum