Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Sehr(!) guter Kommentar, der es auf den Punkt bringt

Egal, Dienstag, 16.03.2010, 01:27 (vor 4237 Tagen) @ Horst

Vielleicht auch deshalb das Krakeelen aktuell, da die Stützen wegbrechen und die allgemeine Meinung sich gegen die Opferin im Netzwerk-Kostüm wendet.

Es ist überall zu lesen, ob nun bei den Piraten oder in anderen Medien, dass sich die Stimmung eindeutig gegen diese Netzwerke und vor allem ihr -Innen (im doppelten Sinne wendet).

Lassen wir uns weiter als Maskulette, Rechtsaußen usw. beschimpfen und halten es einfach aus, da Fakten nicht mehr niedergekreischt werden können.

Die Panikreaktionen sind überall zu registrieren und machen die aktuelle Situation noch schillernder schrill, als sie ohnehin schon ist.

Bilden wir auch Netzwerke - aber ohne die Fehler der Far Side zu wiederholen. Ich kenne eine Menge Frauen, die gut drauf sind und sich selbst gegen diesen Wahnsinn stellen.

Arbeiten wir mit denen zusammen - nicht mit den auf Eigennutz programmierten Damen und Herren aus der Ecke, die man rücklickend vielleicht als "Blender-Mainstreaming" bezeichnen wird.

Zeit ist es: für einen Umbruch - aber diesmal gemeinsam und mit allen Männern und Frauen, die noch normal denken können und klar in der Birne sind. Und die Fehler der letzten 40 Jahre brauchen nicht nochmal vice versa wiederholt zu werden.

Dazu braucht es keine selbst- und egozentrierte Philosophie-Studentin mit Piratinnen-Abschluss sowie eigens kreierten Pressemitteilungen zur Selbstdarstellung als Opferin (für die sie jetzt ganz authentisch eine Mahnung kassiert hat und wohl noch mehr "rollende Augen erntet"). Und Forderungen nach 20-lagigem Toilettenpapier nebst ICE-Anschluss vor der Uni erst recht nicht!


gesamter Thread:

 

powered by my little forum