Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Mal ein Beispiel, was in deren Kopf vorgeht:

Leser_nicht_eingeloggt, Dienstag, 03.08.2010, 06:54 (vor 4146 Tagen) @ Leser

Nach dem Beitrag von @Mike:

"... das System, das den Mann zum Täter macht, sobald eine Frau das behauptet, gebührend entlarvt. Denn diese Methode wird hundert- wenn nicht tausendfach jährlich von der Scheidungsindustrie angewandt, um die Väter von ihren Kindern fernzuhalten. Man muss sich nur die Rede der Frau Schwab hier anhören: com/34bb7nf ! Mann=Täter, Vater kann kaum ein liebender Vater sein!"

bin ich mal hierhin:

Grund zur Sorge (WDR 5)

7.15 Uhr - Interview mit Edith Schwab, Vorsitzende des Verbandes Alleinerziehender Mütter und Väter

Die angestrebte Reform des Sorgerechts von unverheirateten Eltern löst kontroverse Reaktionen aus. In Zukunft soll neben der Mutter auch der Vater automatisch das Sorgerecht erhalten. Viele ledige Väter begrüßen die geplante Gesetzesänderung. Aber birgt sie nicht auch Gefahren? Würden Frauen schneller abtreiben, wenn sie von einem ungeliebten Mann schwanger sind? Könnten Alleinerziehende ungestraft in einer anderen Stadt neues Glück suchen?

Allein das hervorgehobene sagt doch schon alles!

Hier kann man sich das Interview anhören:
"Die große Vorsitzende erklärt die Alleinerziehendenwelt"


gesamter Thread:

 

powered by my little forum