Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Der Artikel wurde laut Ferdinand Knauß "ent-öffentlicht" (Gleichschaltung)

verfasst von Rainer(R) Homepage, 16.09.2012, 17:41

Siehe Kommentare zu Warum ich nicht mehr schreibe...
Runterblättern zu den Kommentaren. Dort ungefähr in der Mitte

Ferdinand Knauß kein Betreff - 28.01.2011 | 15:45
Vielen Dank allerseits für die freundlichen und ehrlichen Worte. Mich juckt es schon gewaltig, doch noch was zu schreiben, zu der armen Seemännin, die auf der Gorch Fock starb (und was ihr Tod und vor allem der beschämende Journaillen-Rummel danach mit der herrschenden G-Ideologie zu tun hat) und zu einer vernetzten Initiative deutscher Gender-Forscherinnen, die sich gerade auf Norbert lammert einschießen, weil in einer Enquete-Kommission des Bundestages keine Frau vertreten ist. Ja, lieber Roslin, wir haben auch unsere Taliban hier, aber sie sind doch immerhin sehr viel friedlicher.
Aber ich verkneife mir das jetzt. Ich mache mir lieber ein schönes langes Wochenende mit meiner Tochter.
Als allerletztes Wort noch eine Klarstellung. Ich habe mir die Freiheit genommen, das eine oder andere zu ent-öffentlichen. Honi soit qui mal y pense.
Adieu

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum