Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Das hat ganz sicher System! (Manipulation)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 16.10.2012, 21:41

Wahrscheinlich gab´s Streit ums Honorar und da hat der Typ vielleicht als "Druckmittel" die falsche Taste gedrückt? Anwälten ist doch das Schicksal des Mandanten piepsegal, Hauptsache die Kasse klingelt Dagobert-Duck-mäßig.

Aus meiner Sicht machen die auch gemeinsame Sache mit dem Gericht. Die handeln vor den entsetzen Ohren des Mandanten den Streitwert und damit den Hurenlohn aus. Gericht und Anwalt sind sich einig: Der Mandant wird finanziell ausgeschlachtet! Solange nochwas zu holen ist, geht das auch weiter. Da macht ein Richter mal flux ein neues Verfahren auf, gibt so den Jurahuren ein neues Honorar und sich eine neue (unverbrauchte) Basiszahl zum Weitergammeln. Der Rechtsstaat hat nix mit Recht zu tun, sondern ist ein reines Juristenselbstversorgungswerk. Aus meiner Sicht Deutschlands größte zusammenhängend operierende Räuberbande, eine im Würgegriff dieser Leute staatlich organisierte Massen-ABM.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum