Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Gelatine für die Joghurt-Gums wächst bekanntlich auf Bäumen (Gleichschaltung)

verfasst von Diego(R), Hannover, 24.10.2012, 02:04

Und sowieso wurde mal wieder "vergessen", dass gerade in den "Light/ Fitness/ Sport/ Beauty und den Health-Foodproducts" der Frauennahrung eklatant viele Hilfs- und Fremdstoffe enthalten sind, wie etwa tierische Fette und Öle, Blut und Blutbestandteile und vieles mehr. Gelatine z.B., das vorwiegend aus Schweine- und Rinderblut gewonnen wird, findet sich in fast jedem industriell hergestellten Lebensmittel, in Süssigkeiten sowieso aber auch in scheinbar vegetarischen Grünzeug-Suppen! Auch in Kosmetika und Nahrungsergänzungsmitteln ("für schönes Haar und Nägel ...") sind viele tierische Stoffe enthalten (in Seifen z.B. Knochen), und die Haut vom bösen "Männer-Steak" ist in Form eines Fickmich-Treters von Zalando oder als hippe Winterjacke mit plüschigem Kragenbesatz (aus echtem Hunde- und Katzen Kaninchenfell) natürlich auch geich viel ökologischer ...

Männer verzehren vielleicht häufiger als Frauen Muskelfleisch und Innereien, aber alleine dafür wird das Tier nicht gezüchtet und geschlachtet! Tatsächlich wird der Rest des Tieres für Produkte verwertet, die - wie obige Beispiele zeigen - überwiegend von Frauen konsumiert werden.

Auch das BIO-Gedöns, auf das viele Frauen ja so stehen, wird (Zehn-)Tausende Kilometer mit LKws, Schiffen und sogar Flugzeugen durch die Welt gekarrt, bevor es dann von Madame "IchEsseÖkologischUndMitGutemGewissen" thetralisch-demonstrativ verzerrt wird (und abends dann heimlich noch die Schokolade aus von Kinderhand geernteten Kakaobohnen). Dass die wahre Ökobilanz dieser BIO-Lebensmittel oftmals katastrophal ist, für jede BIO-Rübe im Supermarkt defacto ein Liter Benzin verbraucht wurde ... pffff ... wer soll denn bitteschön so etwas auch wissen?

Und dass etwa zwei Drittel aller Tierversuche für sinnlose Kosmetika durchgeführt werden, Tiere für Frauen und deren narzisstrische Bedürftigeit (komplemetär für den Minderwertigkeitkomplex einiger Exemplare) leiden und sterben müssen ... nun ja, das gehört jetzt nicht unbedingt hierher. Wohl aber, dass in Kosmetika Phthalate mit ausdrücklicher Empfehlung der Gesundheitsbehörden verwendet werden, obgleich sich diese chemischen Stoffe nachweislich schädlich auf die mänliche Reproduktionsfähigkeit auswirken und bei männlichen Föten das Erbgut schädigen!

Aber Frauen sind ja soooooo ökologisch und umweltschonend ...

---
"Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen."
Jean Paul Sartre

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum