Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

104294 Einträge in 24719 Threads, 288 registrierte Benutzer, 89 Benutzer online (1 registrierte, 88 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Es ist alles noch viel schlimmer (Das hat nichts mit Nichts zu tun)

Werner ⌂ @, Samstag, 03.08.2019, 00:15 (vor 416 Tagen)

Über die Psyche des Frankfurter Gleisschubsers und den Butter-Effekt
http://www.danisch.de/blog/2019/08/02/ueber-die-psyche-des-frankfurter-gleisschubsers-und-den-butter-effekt/

Hadmut Danisch über kaputte Typen, die wir als Migranten im Land haben.
Offenbar sind darunter etliche lebende Zeitbomben. Nicht im Sinne von Terrorist, sondern Psychowracks.

Und er schreibt zum eigentlichen Problem:

Wir haben so viele Dumme, die alles, was mit deren Herkunft zu tun haben könnten, als „Rassismus” ausblenden. Jeder sei ein Rassist, der irgendwelche Bedenken bei Leuten aus Eritrea oder Iran oder sowas hat. Sie sind aber gleichzeitig zu dumm, um einzusehen, dass Eritrea eben nicht sowas wie die Pfalz mit mehr Sonne ist.

Das muss eben nicht mit „Rasse” oder „Hautfarbe” zu tun haben und kann trotzdem mit der Herkunft zu tun haben. Eben dass die Leute dort so kaputt gemacht wurden, dass sie psychisch nicht oder nicht mit dem aufzubringenden Aufwand zu reparieren sind.

Das besonderes Absurde daran ist, dass uns dieselben linken Idioten bei Gender und überhaupt bei allen Themen ständig einredet wollten, dass es Geschlecht ja gar nicht gäbe, dass man Männer und Frauen nur aus neutral geborenen Menschen (blank slate) in fiese Unterdrücker und arme Opfer sozialisiert habe, ihnen Rollen und Stereotype aufgedrückt habe, aus denen sie nicht mehr herauskämen. Biologie gäb’s nicht.

Warnt aber einer vor Leuten eben aus Eritrea, Iran, Syrien, dann denken sie genau entgegengesetzt und heben plötzlich nur auf biologische Gründe wie Ethnie, genetische Abstammung, Hautfarbe, Aussehen ab. Von der Möglichkeit, dass die Leute kaputtsozialisiert sein könnten, kann und darf nicht gesprochen werden, und wer es versucht, ist gleich islamophob. Was bei Gender eben noch die totale unumstößliche Wahrheit war, ist da nun plötzlich alles wieder ganz anders.

Es gab noch mehr Fälle von „Gleisschubsereien”. Nie morden oder stoßen, immer nur „schubsen” wie auf dem Schulhof.

--
Ich will, dass der Femiwahn aufhört in Deutschland, und zwar Dalli!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum