Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96940 Einträge in 22946 Threads, 286 registrierte Benutzer, 138 Benutzer online (0 registrierte, 138 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

(Allgemein)

Barbara, Freitag, 13.09.2019, 22:35 (vor 9 Tagen)
bearbeitet von Barbara, Freitag, 13.09.2019, 22:49

Wie sicher einige wissen, habe ich ein paar Jahre im DGF einen Nachrichtenüberblick eingestellt, der dort nicht mehr aufrufbar ist. Obwohl es eine Dokumentation unseres Zeitgeistes ist. Nur ein paar "ausgewählte" oder "auserwählte" NÜs.

Allerdings habe ich über die Jahre natürlich mehr Wissen und Erkenntnis (nicht Wahrheit, die ich natürlich nicht beanspruchen kann) erreicht. Deshalb wären Diskussionen angebracht gewesen. Fielen aber aus.

Ich meine, ein NÜ würde diesem Forum mehr Bekanntheit im Net verschaffen. Allerdings habe ich mit der Genderscheixxe nichts am Hut. Zumal ich ja Gleichberechtigung nicht auf männlich, weiblich ... oder was auch immer definiere. Gleichberechtigung fängt bei mir bei Nationalität an. Also Deutsche Bürger, deutsche (jahrhundertalte) Geschichte, Kultur, Sprache, Literatur, usw.

Mit Jürgen Küßner stand ich seit dem ersten NÜ in ständiger Verbindung. Nun wurde ich gesperrt. Nach neun Jahren Mitgliedschaft.


LG

Barbara

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum