Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96940 Einträge in 22946 Threads, 286 registrierte Benutzer, 152 Benutzer online (1 registrierte, 151 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Neue Masche: Im Internet-Caffee wir RT-Deutsch nicht mehr angezeigt - Proxy auch nicht mehr möglich (Manipulation)

Don Camillo, Samstag, 14.09.2019, 01:02 (vor 9 Tagen)

Die Zensur schneidet sich tief in's Fleisch der freien Gesellschaft. Offenbar haben öffentliche Internet-Caffees nun Vorgaben, gewissen Inhalte nicht mehr freizugeben. So war es von hier aus (Simmern Hunsrück) nicht mehr möglich auf die Seite RT-Deutsch zuzugreifen. Auch der Versuch, via Proxy RT-Deutsch zu öffnen scheiterte, da kein einziger Proxy geöffnet werden konnte. Allerdings: Youtube-Videos von RT-Deutsch funktionierten. Jedoch gelangte man auch via Youtube nicht mehr zu RT-Deutsch. Ergebnis war in der Adresszeile immer: "about:blank". Offenbar schmeckt der Diktatur nicht, daß RT-Deutsch kontroverse Fakten liefert.
Gibt es für solche Fälle andere Möglichkeiten derlei Gängelungen bei der Meinungsbildung zu umgehen?

Hier ein aktuelles Beispiel, von dem bei den Lügenpresse-Maden bisher nullkommanix zu lesen ist (via Youtube):

9/11: Wissenschaftler der University of Alaska Fairbanks bestätigen die Sprengung von WTC 7
20.582 Aufrufe | Daumen hoch: 1730 | Daumen runter: 25 | Am 12.09.2019 veröffentlicht

Viele Menschen wissen nicht, dass hohe Gebäude nicht in sich zusammenfallen, wenn sie brennen. Kein Wunder! Denn wer kennt sich schon mit den technischen Aspekten der Architektur oder des Ingenieurwesens aus? Ingenieure tun das.
Wenn in den Medien berichtet wird, dass die Türme des World Trade Center kollabierten, nehmen die meisten diese Behauptung hin, ohne sie zu hinterfragen. Doch Ingenieure und Wissenschaftler erkennen die Diskrepanz, denn Gebäude stürzen nicht in sich zusammen, wenn sie Feuer fangen. Schon gar nicht im freien Fall, wie es bei dem WTC 7 der Fall war.
Die am 3. September veröffentlichten Ergebnisse einer vierjährigen Untersuchung unter der Leitung von Dr. Leroy Hulsey von der University of Alaska Fairbanks besagen, dass die Ursache des Zusammenfalls des WTC 7 nicht Feuer, sondern gleichzeitiges Versagen mehrerer Stahlträger gewesen ist. Dies steht im Gegensatz zur bisher bekannten Erklärung des National Institute of Standards and Technology (NIST), die besagt, dass das Gebäude eingestürzt ist, weil es Feuer von den Zwillingstürmen fing.
Paul Craig Roberts, US-Ökonom und ehemaliger Finanzminister während der Regierung Reagan, zählt ebenfalls zu den Skeptikern des offiziellen Berichts des National Institute of Standards and Technology. In einem Interview mit RT Deutsch spricht er über seine Erfahrungen, die er 25 Jahre lang als Entscheidungsträger auf hoher Ebene bei der US-Regierung sammeln durfte, und warum er die offizielle Erklärung zu 9/11 infrage stellt. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
[...]

Wie man derzeit noch (von hier aus) zu RT-Meldungen gelangt ist via:

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/

(- aus der Videobeschreibung)

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum