Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

101251 Einträge in 24106 Threads, 288 registrierte Benutzer, 114 Benutzer online (0 registrierte, 114 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

BILD lernt es NIE!Es heißt MUTMAßLICHES Opfer!-Wende bei Anschludigung gg SPD-Politiker wg angeblicher(!) Vergewaltigung (Manipulation)

Die Fluchbegleiterin @, Samstag, 05.10.2019, 13:24 (vor 235 Tagen)

Statt Quote Falschanschuldigungen. "Wir werden die Männer schon irgendwie aus der SPD kriegen." (Der neue Juso-Slogan????)

@BILD Es heißt MUTMAßLICHES OPFER!!!! Wende im SPD-Vergewaltigungsfall: Opfer soll alles erfunden haben https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/wende-im-spd-vergewaltigungsfall-opfer-soll-alles-erfunden-haben-65092042.bild.html?wtmc=twttr.shr

on: Ines rákóczy veröffentlicht am
03.10.2019 - 08:36 Uhr

Köln – Wende im Fall einer mutmaßlichen Vergewaltigung durch einen Kölner Ratspolitiker der SPD. Das Opfer soll sich alles ausgedacht haben.

Wie Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Mittwoch mitteilte, richten sich die Ermittlungen nun nicht mehr gegen den SPD-Mann, sondern gegen das mutmaßliche Opfer.

Bremer: „Die bisher durchgeführten Ermittlungen haben Anlass gegeben, gegen die Anzeigeerstatterin ein Verfahren wegen falscher Verdächtigung aufzunehmen. Im Zuge dessen hat eine Wohnungsdurchsuchung stattgefunden. Die Auswertung der sichergestellten Beweismittel sowie die Ermittlungen insgesamt dauern an.“

Über seinen Anwalt hatte der Politiker mitteilen lassen, dass die Vorwürfe frei erfunden seien. Die nun Beschuldigte soll aus dem Kreis der Jusos stammen.

Tags:
Falschbeschuldigung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum