Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

97487 Einträge in 23120 Threads, 286 registrierte Benutzer, 146 Benutzer online (0 registrierte, 146 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Super Sache! Sprengstoff aus dem 3D-Drucker. (Bildung)

Alfonso, Samstag, 12.10.2019, 21:58 (vor 35 Tagen)
bearbeitet von Alfonso, Samstag, 12.10.2019, 22:54


https://www.youtube.com/watch?v=NMD0cds6ehQ&feature=youtu.be

Das US-amerikanische Verteidigungsministerium berichte kürzlich über den Start eines neuen Marine-Projekts: eine Abteilung der US-Marines testet nun offiziell 3D-Druck zur Herstellung von kleinen Sprengstoffen.

https://3druck.com/objects/neue-us-marines-initiative-testet-3d-gedruckten-sprengstoff-2663729/

Da wird´s in Zukunft Waffenbesitzkarten für 3D-Drucker geben. Vermutlich hat Stephan B. seine Granaten für den Überfall auf die Synagoge auch so gedruckt.

Die Stasi wird dann in den Mediamärkten lauern und jeden Kunden verfolgen, der sich einen 3D-Drucker kauft. Terrorverdacht! Jeder kann es sein!

Wer mal bei Ebay "3D-Drucker" sucht, wird jede Menge Waffenhändler finden. Wenn der Hasskriminelle Maas diese Möglichkeiten begreift, wird Merkels Digitalisierungswahn vielleicht wieder gestoppt. Dann darf man mit dem Nachbarn nicht mehr telefonieren, sondern nur noch am Heizungsrohr von Etage zu Etage klopfen.

s_happy

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum