Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

99094 Einträge in 23615 Threads, 287 registrierte Benutzer, 124 Benutzer online (1 registrierte, 123 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

„Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau“ Das Statement des WDR dazu (Allgemein)

Christine ⌂ @, Samstag, 28.12.2019, 18:11 (vor 56 Tagen) @ Don Camillo

[image]

https://amp.welt.de/vermischtes/article204618322/Oma-ist-ne-alte-Umweltsau-WDR-Kinderchor-sorgt-fuer-Empoerung.html

Sicherung des Textes:
Die von WDR2 an dieser Stelle veröffentlichte Satire "Unsere Oma fährt im Hühnerstall Motorrad" hat sehr unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Dies ist im besten Falle auch Sinn einer Satire, es handelt sich ja nicht um einen journalistischen Kommentar, sondern um die Zuspitzung eines Themas (hier: die zuweilen hysterische Klimadiskussion). Betroffen macht uns allerdings der Vorwurf, die beteiligten Kinder seien möglicherweise instrumentalisiert worden. Dies ist absolut nicht der Fall, trotzdem haben wir uns entschlossen, das Video zu löschen, da schon die Mutmaßung, WDR2 hätte die Kinder des Chores instrumentalisiert, für die Redaktion unerträglich ist.

Ach... für die Redaktion unerträglich... dass das Lied unerträglich für Zuseher und -hörer ist, spielt keine Rolle oder wie soll man das Statement sonst verstehen?

Es geht weiter:

Auch Laschet und Böhmermann diskutierten mit
 
Am Samstagnachmittag meldete sich dann auch der Ministerpräsident von NRW, Armin Laschet (CDU) auf Twitter zu Wort. „Die Debatte um den besten Klimaschutz wird von manchen immer mehr zum Generationenkonflikt eskaliert (...)“, schrieb er, und weiter: „Der WDR hat mit dem Lied „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“, das die Redaktion den Dortmunder Kinderchor singen ließ, Grenzen des Stil und des Respekts gegen über Älteren überschritten. Jung gegen Alt zu instrumentalisieren ist nicht akzeptabel.“

Diese Aussage ist ja noch akzeptabel, aber was Böhmermann dann von sich gibt, kann man getrost in die Tonne treten.

Zuvor hatte schon ZDF-Satiriker Jan Böhmermann online die Debatte weiter befeuert. „Wer sich jeden Tag billiges Discounterfleisch aufbrät, ist eine Umweltsau“, schrieb er. Und in einem weiteren Tweet hieß es: „Ihr kleinen Umweltsäue würdet doch ohne mit der Wimper zu zucken einen Kinderchor alle drei Strophen des "Deutschlandliedes" singen lassen. Und zwar nicht zum Spaß.“

Der hat wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank...

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Tags:
Oma-Umweltsau

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum