Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103223 Einträge in 24518 Threads, 288 registrierte Benutzer, 140 Benutzer online (2 registrierte, 138 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

PS: Müllfraumänner kübeln ihren Müll heraus (Lügenpresse)

Don Camillo, Samstag, 25.01.2020, 13:36 (vor 201 Tagen) @ Alfonso

... und lernen uns persönlich kennen. Vorher klingelt es um 4 Uhr früh an der Wohnungstür und dann steht da die Greenstapo und sagt: "Kommen Sie bitte mit, zwecks Klärung eines Sachverhaltes!"

Früher sagten die Gutmenschen zu so was "... sind abgeholt worden ...". Wenige Jahre später fragten die selben Gutmenschen heuchlerisch: "... haaaach, wie konnte das nur passieren? ...". Man erkennt deutlich den passiven Narrativ.

Um wieder zum Strangthema zurückzukommen:

Was beim Müll auffällt ist, daß die altgedienten Müllmänner (Niedriglohnsektor) Müllkübel IN den Wagen kippten, wogegen heute Neu-Herr-und-Frau-Müllfraumann (Lohn [nur durch Bürger-Zwangsabgaben]: bis zu 600.000 €/ Jahr) ihren eigenen Müll herausgekübeln. Den Müll nennen die Müllfraumänner heute übrigens "Wertstoff" und "Qualitätspresse". Apropos, "Presse", passt irgendwie ganz gut. :-D


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum