Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

107242 Einträge in 25379 Threads, 290 registrierte Benutzer, 200 Benutzer online (1 registrierte, 199 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Corona und Häusliche Gewalt (Gewalt)

Frank @, Donnerstag, 16.04.2020, 12:17 (vor 277 Tagen)

moin,

es wurde ja behauptet/erwartet/ersehnt, dass durch die Ausgangsbeschränkungen

es zu einem (rapiden) Anstieg der häuslichen Gewalt käme.

(Wenn Papa länger zu Hause ist, kann er Mama und die Kinder öfter vertrimmen..)

So habe ich nach jetzt einigen Wochen mal bei ""Bing" eingegeben "Corona häusliche

Gewalt"

Corona häusliche Gewalt

Nun lese ich aber im Teletext des WDR, dass die Zahl der häusl. Gew. um 30 % zurückgegangen sei. Häusliche Gewalt: Zahl macht skeptisch. Erste Zahlen deuten auf einen deutlichen Rückgang der häuslichen Gewalt in der Corona-Krise in NRW hin. Während im März vergangenen Jahres laut NRW-Innenministerium 3.003 Polizeieinsätze wegen häuslicher Gewalt registriert wurden, waren es im Vergleichszeitraum dieses Jahres 2. 112 Einsätze. Das entspricht einem Rückgang um 30 Prozent. Experten der Bundespsychotherapeutenkammer sind skeptisch, sagen sie im WDR am Mittwoch. Nach deren Erfahrung steigt Gewalt in solchen Situationen.

MHM...?!

Frank (Muss jetzt zur Arbeit, die Putze prügeln mangels Kanonenfutter zu Hause):-D


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum