Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

103076 Einträge in 24483 Threads, 288 registrierte Benutzer, 71 Benutzer online (0 registrierte, 71 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Die Zahl der Finger in Zimmer 101 in Orwells 1984 (Gewalt)

Wiki, Samstag, 04.07.2020, 00:14 (vor 33 Tagen) @ Wiki

[image]

Wir hatten doch gerade den Roman 1984 und Staatsterrorismus.

Hadmut Danisch schreibt gerade:

Deshalb dieses ganze Gender- und Quoten- und Migrationstheater. Weil sie meinen, dass jeglich Form von Gleichheit oder irgendeiner gemeinsamen Eigenschaft Absichten, Ziele, Ideale hervorbringt, was wieder „Nazi” ist. „Nazi” steht stellvertretend, aber Kategorie-gebend dafür, dass wenn irgendetwas konservativ ist, irgendetwas zu Gleichem findet, sofort ein Wille, eine Absicht entsteht, die dann eben „Nazi” ist. Deshalb ist man der Ansicht, dass man durch künstliche Vermischung und Ausprügeln der Fähigkeit, Unterschiede zu erkennen und zu benennen (wie schon beschrieben: Die Zahl der Finger in Zimmer 101 in Orwells 1984) eine Menschensorte entsteht, die nicht mehr in der Lage ist, Unterschiede zu erkennen oder einen Willen zu entwickeln.

Wie bei Star Trek: We are Borg. You will be assimilated. Resistance is futile.

Deshalb auch diese ständige Prügelei auf abweichende Meinungen. Deshalb immer diese Ausrede, dass der Sozialismus/Kommunismus einfach nur deshalb noch nie funktioniert habe, weil man nicht die richtigen Menschen hatte.

Man braucht Willenlose, und das ist das, was hier gerade passiert, durch Quoten, Migration, Political Correctness. Poststrukturalismus und Diskurstheorie als Ideologiegeber.

Sie sind fest davon überzeugt, dass sie wissen, wie sie zu ihrem kommunistischen Weltparadies kommen und dass es ein Paradies sein wird.

Fehlte noch die Frage nach dem warum. Warum soll man das der Bevölkerung gegen ihren Willen auf dem Weg der Tyrannei und des Terrorismus aufzuwingen?

Antwort: Die Erde. Klima und so. Moral- und Vorwandgeber für den kommunistischen Terrorismus.

Damit hatten sie dann eine aktuelle Rechtfertigung für Terror, Tyrannei und Unterdrückung gefunden.

Ihr werdet keinen individuellen Willen mehr haben.

Oder anders gesagt: Internt of Things. KI. Jede Küchenmaschine wird mehr eigenen Willen haben als man Euch noch zugesteht.

Fridays for Future war ein einziger großer kommunistischer Schwindel.
- https://www.danisch.de/blog/2020/07/03/es-wird-kein-individueller-willkuerlicher-wille-mehr-existieren/

Stellt man den "Kampf gegen den Terror" in die Reihe mit "Kampf gegen Rechts", FFF/Klima/Greta, BLM/Rassismus/Floyd, Multikulti/Flüchtilanten/AfD…


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum