Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

113079 Einträge in 26695 Threads, 292 registrierte Benutzer, 211 Benutzer online (0 registrierte, 211 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Verbieten! WikiMANNia verbieten! WGvdL verbieten! Alles verbieten!!! (Gleichschaltung)

Wiki, Donnerstag, 16.07.2020, 00:24 (vor 465 Tagen)

[image]
Andreas Hechler am 6. Oktober 2019 bei bermuda.funks (Die Sendung der feministischen Redaktion von 15:00 bis 16:00 Uhr):
Ich fände es auch sinnvoll, wenn es eine konsequente Strafverfolgung von Seiten wie WikiMANNia, WGvdL oder anderen anti­feministischen Hetzseiten gibt. - Andreas Hechler ab 49:40 Min. (60:00 Min.)

Anmerkung:
WikiMANNia und WGvdL sind ausdrücklich genannt, alles andere muss unter "anti­feministischen Hetzseiten" (wie MANNdat, Liberale Männer, Alles Evolution, Man Tau, Genderama, …) in der 3. Klasse Platz nehmen.:-D

Andreas Hechler ist ein "wissenschaftlicher Mitarbeiter" und "Bildungsreferent" bei Dissens - Institut für Bildung und Forschung, ein Feminist, ein linker Hass­propagandist und Nazitheoretiker.

Standpunkte:
Das Motiv Frauenhass wird zu wenig wahrgenommen. - http://www.tagesschau.de/investigativ/panorama/frauenhass-rechtsextremismus-101.html
Männlichkeit braucht man nicht, um glücklich zu sein. - http://ficko-magazin.de/den-zweifel-naehren/

Interviews:
"Girls, I will destroy you!" - Frauenhass im Internet, Podcast "Rechtsextreme Rückzugsräume" der Bundeszentrale für politische Bildung am 22. Juni 2020 (28:10 Min.) (Warnhinweis: Extreme und üble Hasspropaganda gegen Männer)
Die Frau als Wurzel allen gesellschaftlichen und persönlichen Übels - das ist der kleinste gemeinsame Nenner, auf den sich Antifeministen, Männer­rechtler und andere Frauen­hasser im Internet verständigen können. Zwar ist Antifeminismus kein neues Phänomen im Rechtsextremismus, doch treibt er im Netz grausame Blüten. Frauen werden mit Vergewaltigungs­fantasien bedrängt, und manchmal werden aus Worten Taten, wie im Fall von Alek Minassian, der es bei seiner Gewalttat in Toronto gezielt auf Frauen abgesehen hatte. Wer steckt hinter dem sexistischen Hass und was treibt Antifeministen an?
Carina Huppertz im Gespräch mit Andreas Hechler (ab 5:20 Min., ab 12:38 Min.) und Franziska Schutzbach.

Robert Bongen und Katharina Schiele: Rechte Terroristen: Hass auf Frauen, 31. Oktober 2019 - Mediathek (9:07 Min.)
Interviews mit Anne Helm, einer Gamerin und Andreas Hechler (ab 5:58 Min.)

http://www.andreashechler.com/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum