Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

121048 Einträge in 28976 Threads, 295 registrierte Benutzer, 46 Benutzer online (0 registrierte, 46 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Gähn... Und wieder kriecht einer vom Honk-Fanclub aus dem Loch. (GEZ)

Honk-Experte, Sunday, 07.03.2021, 19:40 (vor 814 Tagen) @ Seditionist
bearbeitet von Honk-Experte, Sunday, 07.03.2021, 19:52

Leute wie du kapieren nichts und werden nie etwas kapieren. Wenn Idioten, wie du einer bist, noch immer glauben, dass die "Corona-Lage" nicht durchsichtig sei, verschiedene Meinungen möglich seien, dann lass dich doch impfen wie der Trottel, der an den Nebenwirkungen eines absolut unkalkulierbaren Impfstoff fast verreckt ist und trotzdem zur Massenimpfung aufruft.

Danisch ist weder ein Held, noch interessiert er sich einen Dreck für deine Meinung, die du von ihm hast. Danisch ist ein armseliges opportunistisches Männlein, der jetzt seine Chance sieht, oder zu sehen glaubt. Danisch ist wie ein erbärmlicher Journalist, der seine Leser beleidigt, wenn er dadurch die Karriereleiter nach oben steigen darf. Und Idioten wie du applaudieren noch, dass sie beleidigt wurden.

Wer seinen Blog kennt und verfolgte, erkennt seine Veränderung. Und um genau die geht es. Und wenn ich frage, warum, dann ist das legitim.

Du und deinesgleichen aber seid jene, die Veränderungen nicht wahrnehmen, weder beim Individuum, noch bei Gesellschaften. Ihr kapiert nicht, dass zwar das Etikett dasselbe ist, aber der Inhalt sich längst verändert hat.


Und hättest du auch nur einen Funken Verstand, wärst du inhaltlich auf die Sache eingegangen, denn meine Argumente gegen den Honk sind erdrückend, schließlich schreibt der Honk das in seinem Blog selbst, ich gebe also nur das wieder, was der Honk schreibt und ziehe meine Schlüsse daraus.

Und weil du vom Honk-Fanclub bist, kommst du mit dem Schwachsinn, dass die Lage mit der Pandemie irgendwie nicht klar sei. Das einzige, was nicht klar ist, ist dein Hirn.


Und was den Feminismus betrifft, werden Blogs und dummes Geschwalle nichts daran ändern. Die Weichen für den Unfug wurden lange vor uns gestellt und in Gesetze verpackt zu einer Zeit, da warst du noch im Hoden deines Vaters. Aber auch das kapierst du nicht. Detlef Bräunig hat das als einziger kapiert und lachte über die Witzfiguren der "Männerbewegung". Er ging seinen Weg des Unterhaltprellers radikal und erfolgreich. Die anderen dagegen jammern und jammern und jammern...

Auf wen oder was soll ich also neidisch sein? Auf Witzfiguren wie dich und deinesgleichen? Oder opportunistische Männlein wie Danisch und seinesgleichen (Journalisten, Feministen, Geisteswissenschaftlernen...)? Ich gehe meinen Weg, erfolgreich und radikal und werde jedem seine Narrenkappe aufsetzen, der sie verdient. Und sollte ich der Meinung sein, ich bin zu einer Witzfigur wie du und deinesgleichen geworden, dann werde ich auch mir die Narrenkappe aufsetzen. Aber das werde ich nicht müssen, so dumm bin ich noch nicht.


P.s. Mir macht das Spaß, wenn man durch sachliche Beiträge erkennen muss, wie sich die Meinung des Gegenübers plötzlich wendet. Eigentlich dachte ich, wenn man das alles hier liest, dass man hier längst begriffen hat, dass das Virus nur Vorwand für eine gesellschaftliche Umwandlung ist. Aber greift man einen Heiligen Honk an, ist plötzlich alles ganz unklar und uhhhhh und ohhhhhh kann man das so oder eben anders sehen...
Hahahaha...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum