Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

109285 Einträge in 25990 Threads, 289 registrierte Benutzer, 180 Benutzer online (0 registrierte, 180 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Otto-Normal-Zigeuner ist stolz ein Zigeuner zu sein.... (Allgemein)

PACK-TV (DER ECHTE RECHTE), Samstag, 10.04.2021, 15:32 (vor 26 Tagen)

...hört nicht auf die vom Staat bezahlten Propaganda-Zigeunern!

Kölner Musiker sieht sich als "stolzen Zigeuner"

Aus dem Kölner Karneval sollten Begriffe wie "Zigeuner" verschwinden, forderten kürzlich die Jusos. Der Musiker Markus Reinhardt nennt sich hingegen selbst einen "stolzen Zigeuner". Im Interview erklärt er, warum – und weshalb er findet, dass Begriffe wie "Sinti und Roma" keine Probleme lösen.

Die Kölner Jusos haben eine Debatte über Rassismus in Karneval und Kultur losgetreten. Im Interview mit t-online kritisierte die Kölner Juso-Vorsitzende Lena Snelting unter anderem, dass sich beispielsweise Karnevalsgesellschaften immer noch mit dem Begriff "Zigeuner" schmückten. Das sei eine anmaßende "kulturelle Aneignung", das Wort "Zigeuner" solle man vermeiden, so Snelting.

Ganz anders sieht das der Kölner Musiker Markus Reinhardt. Er bezeichnet sich als "stolzen Zigeuner" und will auch weiterhin Veranstaltungen mit dem Begriff bewerben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum