Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126804 Einträge in 31156 Threads, 293 registrierte Benutzer, 524 Benutzer online (0 registrierte, 524 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Wenn deutsche Väter in die Unterhaltssklaverei abgeschoben werden, dann juckt das hier keine Sau. (Vaeter)

Nihilator ⌂ @, Bayern, Sunday, 04.07.2021, 23:20 (vor 1078 Tagen) @ Aldimaier

Mutter von Kindern getrennt: Georgische Familie aus Oschatz abgeschoben

Eine siebenköpfige georgische Familie ist nach Georgien abgeschoben worden – die Familie hatte im Oschatzer Ortsteil Lonnewitz gelebt. Bei der Polizei-Aktion soll die Mutter einen Schwächeanfall erlitten haben.

Link

Was ist zu diesem Fall der Unterschied zu einem gewöhnlichen Umgangsverfahren eines deutschen Vaters? Es gibt keinen! Deutsche Väter werden genauso gnadenlos abgeschoben und von ihren Kindern getrennt. Es juckt aber seit Jahrzehnten in diesem Land keinen. Der #Aufschrei bleibt aus.

Warum sollte uns also dieser "georgische Fall" jucken? Zumal die ja, wenn sie zu Hause geblieben wären, gar nicht getrennt worden wären. Die Frau hätte keinen Schwächeanfall erleiden müssen. Frauen sind wieder mal Opfer.

#Menschenrechte für deutsche Väter

Georgier können wir abschieben, das sind ja Christen. Da haben die Beamten auch keine Angst, daß einer aus dem Clan weiß, wo seine Haus wohnt. Hauptsache, die ganzen Messer-Musels bleiben hier.


Grüßla
nihi

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum