Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

112202 Einträge in 26558 Threads, 290 registrierte Benutzer, 99 Benutzer online (0 registrierte, 99 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

20-Jähriger belästigt zwei Mädchen sexuell: Vater verprügelt den Täter (Gesellschaft)

Nihilator ⌂ @, Bayern, Mittwoch, 28.07.2021, 23:22 (vor 52 Tagen) @ Christine

Als ein 20-Jähriger am Samstagnachmittag zwei junge Mädchen in Vilsbiburg (Bayern) sexuell belästigt, hat er nicht mit dem Vater des einen Mädchens gerechnet. Dieser kommt nach dem Vorfall zum Ort des Geschehens zurück und verprügelte den Täter - nun erwartet beide ein Strafverfahren.

Als die 15 und 16 Jahre alten Freundinnen am Samstagnachmittag beim Parkplatz am Färberanger in Vilsbiburg saßen, ahnten sie nicht, wie der Tag noch ausgehen würde. Ein 20-Jähriger gesellte sich zu den beiden Mädchen und legte prompt seine Hand auf den Oberschenkel der 15-Jährigen.

Als sie sich daraufhin umsetzte, entblößte der junge Mann seine Genitalien und fasste daraufhin den Oberschenkel des 16-jährigen Mädchens an. Beide flüchteten sofort. Kurze Zeit später fuhr der Vater der 16-Jährigen zum Parkplatz, wo sich mittlerweile auch der 23-jährige Bruder des Täters befand.[..] https://www.focus.de/regional/lokale-meldungen/selbstjustiz-20-jaehriger-belaestigt-zwei-maedchen-sexuell-vater-verpruegelt-den-taeter_id_13532282.html

Ich nehme an, dass der Vater kein Deutscher war, denn diese wissen, dass es danach Strafen hagelt. Allerdings glaube ich, dass die Tat des Vaters die einzige Sprache ist, die solche Männer verstehen.

Ist jetzt schwer zu beurteilen. War das ein privilegiertes deutsches Schwein oder ein armes benachteiligtes Flüchtiges?

Aber im Ernst: ich hoffe, der Denkzettel war denkwürdig, egal wer. Gliedzeiger vor pubertierenden Mädels, die nicht von Haus aus die korrekte Bewertung solchen Tuns kennen, brauchen m.E. eine deutliche Ansage. Physischer Einwirkung würde ich gegenüber Knast sogar deutlichen Vorzug geben, sowohl aus Kosten-, mehr aber noch aus Wirksamkeitsgründen. Bei Moslems sehe ich deutliche Strafverschärfung als geboten.


Grüßla
nihi

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum