Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118235 Einträge in 28015 Threads, 294 registrierte Benutzer, 89 Benutzer online (1 registrierte, 88 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Wieviel Sozialismus verträgt das Land? (Gleichschaltung)

Garfield @, Wednesday, 03.11.2021, 17:14 (vor 334 Tagen) @ Sozi-Experte

Hallo Sozi-Experte,

"Verzicht auf Kamin"???? Ja, und wie, bitteschön, soll man dann in Zukunft heizen? Ohne Strom funktioniert ja sonst nichts, und Strom soll es ja nach Aussagen der EU-Kommission demnächst nicht mehr permanent für jedermann geben.

Anscheinend soll dort ein Villenviertel entstehen. Darauf deuten ja auch einige andere Punkte in der Liste hin. Und überhaupt können sich Normalverdiener mittlerweile kaum noch einen Neubau leisten. Für das Geld, das man heute dafür hinblättern muß, hätte man vor 30 Jahren noch eine Luxus-Villa mit Pool bekommen.

Aber auch, wenn man reich ist und sich in Zukunft dank Zweiklassen-Stromnetz weiter eine unterbrechnungsfreie Stromversorgung leisten kann, wird es im Winter ohne Kamin sehr kalt werden, wenn das Stromnetz komplett zusammen bricht. Auch wenn man Strom speichert - die Wärmepumpe wird den Speicher wohl schnell leer saugen.

Und diejenigen, die tatsächlich noch glauben, daß wir demnächst dank Erderwärmung auch im Winter immer durchgängig mindestens 20°C haben werden, die werden sich bald sehr wundern.

Wenn ich jetzt neu bauen würde, dann würde ich auf jeden Fall genügend Schornsteine einbauen lassen und in der Küche einen Grundofen mit Backröhre und Kochfläche. Sowas ist zwar teuer, wird sich in Zukunft aber bezahlt machen.

Freundliche Grüße
von Garfield


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum