Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126288 Einträge in 30976 Threads, 293 registrierte Benutzer, 234 Benutzer online (1 registrierte, 233 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

In Brandenburg tötete ein Vater seine Familie und sich selbst wegen gefälschtem Impfzertifikat (Coronawahn)

Christine ⌂ @, Tuesday, 07.12.2021, 14:37 (vor 895 Tagen)

Vater tötete seine Frau und die drei kleinen Kinder
Schock-Motiv für Familien-Mord in Brandenburg
Abschiedsbrief verrät: Devid R. (†40) hatte das Impfzertifikat seiner Frau gefälscht
07.12.2021 - 13:17 Uhr

Fünf Leichen fand die Polizei am Samstag in einem Einfamilienhaus im brandenburgischen Senzig, südlich von Berlin: Vater, Mutter und die drei Töchter. Am Montag kam raus, dass der Vater seine Familie und sich erschoss.

Senzig – Jetzt wurden Details aus dem Abschiedsbrief bekannt, der im Haus gefunden wurden. Darin beschreibt der Vater Devid R. (40) das schockierende Motiv seiner Tat.

Wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon gegenüber BILD bestätigte, soll der Vater das Impfzertifikat für seine Frau gefälscht haben. Davon hatte der Arbeitgeber erfahren. R. fürchtete deshalb Haft und hatte laut Abschiedsbrief zudem Angst, dass ihm die Kinder weggenommen werden.

Weitere Details wollte Bantleon nicht nennen. Den Brief fanden die Ermittler im Haus der Familie.

Erste Ermittlungen nach der Tat ergaben, dass der Vater zunächst seine Frau Linda (40) und die drei Kinder Leni (10), Janni (8) und Rubi (4) getötet und anschließend Suizid begangen hatte. Ein Nachbar fand die leblosen Personen und alarmierte die Polizei.

Entgegen erster Informationen, die auf Stich- und Schussverletzungen hindeuteten, ist jetzt klar: Alle Personen wurden erschossen, so die Staatsanwaltschaft.

Eine Schusswaffe fanden die Ermittler ebenfalls im Haus. Ob es sich dabei um die Waffe handelt, mit der geschossen wurde, sei derzeit aber noch offen. Die Obduktion der fünf Toten sollte einige Tage dauern.
https://www.bild.de/regional/berlin/news/senzig-brandenburg-abschiedsbrief-verraet-motiv-fuer-familien-mord-78469352.bild.html

Ich weiß nicht, was ich dazu schreiben soll :-(

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Tags:
Lügenpolitik, Plötzlich und unerwartet, Coronabetrug, Impftote


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum