Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

117710 Einträge in 27841 Threads, 294 registrierte Benutzer, 169 Benutzer online (0 registrierte, 169 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Klartext: Illegal eingdrungener Ausländer ermordet deutsche Frau, indem er ihr ein Messer in ihren Kopf rammt (Fachkräfte)

Mr.X, Sunday, 26.06.2022, 21:01 (vor 44 Tagen) @ Rainer

Nicht nur Impfnebenwirkungen können das Leben kosten. Auch der übliche "EinMann" (in dem Fall ein Afghane) können der Gesundheit abträglich sein.
https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/als-sie-in-den-bus-stieg-frau-20-in-billstedt-niedergestochen-80486250.bild.html?s=09

Rainer

Vorab: Das afganische Ausländer-Dreckschwein gehört in die Gaskammer.

Was die Mäinstreammaden aus der Greueltat machen nannte man übrigens früher "rumschwurbeln" oder "Schwurbelei" oder "Geschwurbel" oder um "um den heißen Brei rumschwurbeln".

Es ist äußerst schwer, ein Messer durch einen Knochen zu "stechen". Man nennt den Vorgang "rammen". Und das geschieht in der Regel mit voller Absicht, wenn man ein Messer bei sich hat, daß dabei nicht aufgibt. Die Tat wurde also geplant, vorbereitet, trainiert und ausgeführt. Wir haben es deswegen mit einem eingewanderten Mörder zu tun. Wenn man den in die USA abschiebt - dem einzigen mir bekannten Land mit Gaskammern - dann können die den dort in so eine reinstecken. Habe kein Problem mit.

Das war zwar nur eine Frau, aber bei so Vollidioten ist es halt eine Frage der Zeit, bis der einem Mann so ein Messer in den Kopf rammt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum