Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

118205 Einträge in 28007 Threads, 294 registrierte Benutzer, 60 Benutzer online (1 registrierte, 59 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

goering-eckardt einschraenkungen-sind-nur-der-anfang (Gleichschaltung)

Ausschussquotenmann, Monday, 08.08.2022, 20:13 (vor 54 Tagen) @ Marvin

Nicht aufregen, kein Hass meine werten Freunde. Das wolllen die nur...

Die Deutschen werden sich auf eine neue Definition von Wohlstand einstellen müssen, glaubt Katrin Göring-Eckardt. Die Atomkraft-Diskussion hält sie für eine "Scheindebatte", die nur den Grünen schaden solle.

Der Bundestag wirkt wie ausgestorben – es ist Sommerpause. Katrin Göring-Eckardt empfängt in ihrem Büro. Sie ist gerade von einer Reise nach Odessa und in die Nachbarstaaten der Ukraine zurückgekehrt. In die Ukraine hat sie schon seit langem enge Kontakte, die Situation geht ihr erkennbar persönlich nah.

Mit t-online sprach die 56-Jährige aber über andere Themen, die sie derzeit umtreiben – Atomkraft, ihren Ärger über Friedrich Merz und wie der Bundestag in der Energiekrise Vorbild sein kann.

t-online: Frau Göring-Eckardt, wie lange haben Sie heute geduscht?

Katrin Göring-Eckardt: Kürzer als früher. Ich habe das früher auch gern zur Entspannung genutzt, dabei schon mal über den Tag nachgedacht. Jetzt: kurz duschen, ausmachen, einseifen, abwaschen, fertig.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100033020/katrin-goering-eckardt-gruene-die-einschraenkungen-sind-nur-der-anfang-.html


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum