Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

119627 Einträge in 28452 Threads, 294 registrierte Benutzer, 444 Benutzer online (0 registrierte, 444 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Virusverbrecher-Prozess in der Schweiz (Coronawahn)

Borat Sagdijev, Wednesday, 16.11.2022, 05:30 (vor 85 Tagen) @ Manhood

Ach, da werden die Kokoloriker sich zur Schau etwas winden, indirekt verneinen und verschwurblen, der Anwalt wird ein paar Gummipunkte bekommen und die Kläger ein paar Almosen und der Virus Plumbaquatsch der die Ursache allen Übels ist und der die Korruption und Tyrannei der halben Schweizer Regierung und Administrative legitimiert hat geht weiter, einen Moment lang etwas vorsichtiger, auf eine neue Gelegenheit wartend wieder voll Psycho zu werden.

Wenn in der Schweiz mit der Unwissenschaftlichkeit der Virologie, die ein bezahlter Zulieferer der Tyrannen aus dem "Gesundheitswesen", Määhdien, des Staats und seiner Behörden ist, nicht aufgeräumt wird, braucht sich die Schweiz nichts auf sich einbilden.

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg für - irgendein - "Virus".

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg für "Ansteckung" mit Mikroorganismen.

Es gibt aber Krankheiten deren Symptome die übermäßige oder ungünstige Besiedlung mit z.B. Bakterien sind, denn Bakterien haben in und auf dem Körper eine Lebensnotwendige Aufgabe, doch mit "Ansteckung" wird unverantwortlich die eigentliche Ursache gar nicht erst ermittelt.

Oft sind es stattdessen Vergiftungen, auch individuell selbstverschuldet, doch es ist unangenehm das zu erforschen und zuzugeben.

Die Bakterien sind unsere Feinde Ideologen haben letztes Jahrhundert übrigens versucht Tiere steril zu züchten, Geburt steril per Kaiserschnitt, dann Aufzucht in sterilen Räumen mit sterilem Futter. Die Tiere starben alle nach kurzer Zeit.

Das Problem ist nicht mal die Schweiz, es sind die Menschen, es ist menschlich.

Denn der Mensch, vor allem die Frau, meidet Eigenverantwortung so gut es geht, sie wird oft sogar richtig böse wenn man ihr suggeriert dass sie großteils ihres eigenen Glückes Schmied ist, auch gesundheitlich.

Er fordert geradezu seine "Eliten" ihm Ausflüchte für sein Versagen, für die Härten des Lebens die jeder Tragen und in denen Jeder sich - immer noch, trotz allem Fortschritts - bewähren muss, zu liefern.

Auch ist zu bemerken dass die geistige Gesundheit der Menschen, vor allem in reichen Ländern, in einem prekären Zustand ist, man schaue nur auf den Konsum von Psychopharmaka, Angstlösern, Antidepressiva, etc. und wie dieser sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht hat.

Und dann Ritalin & co für die Kinder.

Die Top Symptome von Angstzuständen und Panik Attacken, den Volkskrankheiten der entwickelten Länder, sind Atemnot und dann Herzprobleme.

Da Kommt so ein Kokolores Viehrus (Wieler ist Tierarzt) der eine Puppe ans Beatmungsgerät gebracht hat wie ein Maschinenporno für den Angstkranken.

Endlich kann er auf etwas anderes als sich zeigen, denn seine Angstkrankheit, seine psychische Schieflage ist sein Problem und nur er kann es lösen durch Akzeptanz und Eingeständnis, und Anerkennung für sein großteils selbstgemachtes Leid bei Anderen auf mehr oder weniger tyrannische Weise, vollstrecken, sein Leid mit anderen "Teilen".

Aber da so viele psychisch grenzwertige Kokolores Viehrus Passiv-Komplizen gibt, kann man ihnen das Viehrus nicht wegnehmen, es würde zu viele in einen Schock versetzen und sie wären mit ihren selbstverantworteten Problemen auf sich selbst zurückgeworfen.

Elektrosmog scheint ein Top Methadon (Ersatzdroge) von Viehrus Ketzern zu sein. Ihre psychischen und somatisierten Leiden kommen dann halt von 5G Todesstrahlen und wifi, statt sich einzugestehen dass der größte Teil in der eigenen Hand liegt.

Das beste ist wenn die psychisch Angeschlagenen sich mit fragwürdigen und ungeeigneten "medizinischen" Mitteln und Prozeduren so weit dezimieren dass es nicht mehr so Übel aussieht.

Wird eh so kommen, ist das natürliche oder göttliche Programm des Lebens, auch für die Schweiz.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum