Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

127484 Einträge in 31408 Threads, 293 registrierte Benutzer, 347 Benutzer online (0 registrierte, 347 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Noch ein Wort zu den Geimpften ! (Coronawahn)

JUNGHEINRICH, Wednesday, 21.12.2022, 19:10 (vor 582 Tagen) @ Marvin

In meinem Bekannten und auch Kollegenkreis haben sich viele nur auf sozialen und wirtschaftlichen Druck hin
impfen lassen. Mein Bruder ist Familienvater, hat Raten für das Einfamilienhaus zu bezahlen und hätte seine
Anstellung als Altenpfleger verloren, hätte er die Genspritze verweigert.
Und da ist mein Kollege Piotrek, der im kommenden Jahr heiraten will und dessen Freundin gerne Mama werden möchte.
Er war Leiharbeiter und um in ein befristetes und später in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen zu werden
hat er sich 2 Genspritzen geben lassen. Jetzt ist er für ein Jahr befristet angestellt, hat aber 600 Euro netto mehr
auf dem Gehaltskonto plus Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld. Und Ich wünsche ihm, daß er dann eine Festanstellung
bekommt. So kenne Ich viele Fälle bei denen ich Verständnis dafür habe, daß dem Impfdruck nachgegeben wurde.
Allerdings, alle Geimpften hatten nach der Genspritze gesundheitliche Probleme. Meinem Kollegen Piotrek ging es
nach der ersten und auch nach der zweiten Genspritze so schlecht, daß er jede weitere verweigert. Und mein Kollege
Patric, ein Mittdreißiger und kampferprobter Frankfurter Ultra hatte nach seiner dritten Genspritze so schlimm Corona,
daß er dachte, er müsse sterben. Patric erkrankte im Urlaub, hatte hohes Fieber und bekam keine Luft mehr, so daß
er ans Sterben dachte. Seine Frau, eine erfahrene Altenpflegerin sagte ihm dann, er solle sich auf den Bauch legen
und dann klappte es auch mit der Atmung besser. Eine Woche ging es ihm richtig schlecht und dann war er über den Berg.
Ich wurde von keinem geimpften Kollegen gemobbt und die geimpften Kollegen haben nur dem Druck nachgegeben,
der auf sie ausgeübt wurde. Aber niemand von ihnen ist bereit sich eine neue Genspritze geben zu lassen.
Allerdings kenne Ich auch einige Einfaltspinsel, die sich ohne jeden Druck bereitwillig impfen ließen und diese sind
alle nach ihrer dritten Genspritze an Corona erkrankt. Der Krankenstand in unserer Firma war noch nie so hoch, wie
nach dem Impfen. Ich verurteile niemanden, der sich unter großem wirtschaftlichen und sozialen Druck impfen ließ,
denn ich kenne viele Fälle bei denen ich mir dachte, wäre ich an seiner Stelle gewesen, wäre ich auch das Risiko einer
Genspritze eingegangen. Selbstverständlich gibt es aber auch noch Deppen, die bei minus 7 Grad Celsius beim Radfahren
auf einer leeren Straße brav eine FFP 2 Maske tragen, oder auch wenn sie alleine im Auto sitzen.
Ich denke mir dann immer : „Ihr Bettnässer, ihr feiges Geschmeiß, ihr seid der Untergang unseres Landes, wie kann jemand
nur so blöd sein“ ?

Abschließend kann Ich nur noch sagen „ UNSER LAND HAT FERTIG UND ES IST KEINE RETTUNG IN SICHT“ !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum