Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126387 Einträge in 31007 Threads, 293 registrierte Benutzer, 258 Benutzer online (1 registrierte, 257 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Veröffentlichte Meinung und öffentliche Meinung (Feminismus)

Manhood, Thursday, 08.06.2023, 11:56 (vor 351 Tagen) @ Manhood

KONZERT IN MÜNCHEN:

Das sagen die Rammstein-Fans zu den Vorwürfen

Mehrere Frauen werfen Rammstein-Frontmann Till Lindemann vor, bei After-Show-Partys unter Drogen gesetzt und sexuell genötigt worden zu sein. Er bestreitet die Vorwürfe. Am Konzert in München schlagen sich viele Fans auf Lindemanns Seite.

Video:

https://www.20min.ch/video/rammstein-fans-halten-till-lindemann-fuer-unschuldig-649194197164

Interessant ist die Einleitung, wonach sich die Fans auf die Seite von Lindemann schlagen würden. Offensichtlich geht Journalisten jedes Verständnis des Begriffs "Unschuldsvermutung " ab. Wer die Unschuldsvermutung ins Spiel bringt, schlägt sich auf die Seite des Täters (der infolge von Anschuldigungen natürlich "Täter" ist).

Schon lange fällt mir auf, dass die Journaille inzwischen einen tieferen Level hat als die Massen. Das spricht Bände..... :-P

Grüsse

Manhood

--
Swiss Lives matter!!![image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum