Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125762 Einträge in 30752 Threads, 293 registrierte Benutzer, 195 Benutzer online (0 registrierte, 195 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Kinder als weibliches Geschäftsmodell (Allgemein)

Pack, Thursday, 01.02.2024, 10:37 (vor 74 Tagen)

Von verschiedenen Männern
Frau hat 19 Kinder – Sie sieht es als Geschäft

Sie hat 19 Kinder und erwartet das 20te. Alle sind von unterschiedlichen Vätern. Die 39-Jährige sieht im Kinder bekommen ein Geschäftsmodell.

Martha aus Kolumbien ist gerade mit ihrem zwanzigsten Kind schwanger: Wer der Vater ist, weiß sie nicht. Eins ist der Mutter aber klar, sie will noch mehr Kinder. Für die 39-Jährige ist das Kinderbekommen ein "profitables Geschäft", wie die britische Boulevardzeitung "The Sun" schreibt.

Für jedes der Kinder bekomme sie Geld vom Staat. Pro Kind liegen die Zahlungen zwischen 28 und 70 Euro. Pro Monat bekommt sie so rund 470 Euro von der kolumbianischen Regierung zur Verfügung gestellt, wie "The Sun" schreibt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum