Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126427 Einträge in 31018 Threads, 293 registrierte Benutzer, 513 Benutzer online (0 registrierte, 513 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Ein Polizeiwissenschaftler kritisiert die Fakten scharf. (Allgemein)

Pack, Tuesday, 09.04.2024, 17:27 (vor 46 Tagen)

"Sollte es besser wissen"
Polizeiwissenschaftler schießt gegen Faeser

Die Polizei hat im vergangenen Jahr in Deutschland so viele Straftaten registriert wie seit 2016 nicht mehr. Ein Polizeiwissenschaftler kritisiert die Daten scharf.

Mehr Diebstähle, mehr Gewaltdelikte: Die Zahl der Straftaten in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen und lag damit auf dem höchsten Stand seit 2016. Insgesamt registrierten die Behörden 5,941 Millionen Fälle von Kriminalität, wie aus der am Dienstag veröffentlichten polizeilichen Kriminalstatistik 2023 des Bundeskriminalamts (BKA) hervorgeht.

Doch die Zahlen spiegelten nicht das tatsächliche Geschehen in Deutschland wider, kritisiert Kriminologe und Polizeiwissenschaftler Thomas Felters. Die Aussagekraft der Kriminalstatistik zweifelt er an.

Die polizeiliche Kriminalstatistik wird jährlich bundesweit auf Grundlage der von den 16 Landeskriminalämtern übermittelten Daten erhoben. Allerdings gibt sie lediglich die tatsächlich registrierten Taten wieder.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum