Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126427 Einträge in 31018 Threads, 293 registrierte Benutzer, 526 Benutzer online (0 registrierte, 526 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Weiber: Chaos und Boykott bis zum Tod (Allgemein)

Pack, Saturday, 13.04.2024, 14:04 (vor 43 Tagen)

Eklat bei Trauerfeier für Wepper und böse Vorwürfe gegen die Witwe

Fast lief bei der Trauerfeier alles nach Plan. Doch wie die "Bild"-Zeitung berichtet, kam es bei dem Gottesdienst zu einem Eklat. Lilly Berger, eine 68-jährige Filmproduzentin, habe den Ablauf des Programms ignoriert, sei zum Altar gestürmt und habe das Wort ergriffen. Der Grund: Sie scheint mit dem Inhalt der Reden nicht zufrieden gewesen zu sein. "Angela war für Fritz der Lebensmensch. Sie ist fast überhaupt nicht erwähnt worden", sagte Lilly Berger vor den Trauergästen. Angela von Morgen war Fritz Weppers erste Ehefrau. Ende der Siebzigerjahre hatte das Paar geheiratet.

"Genauso wie seine Töchter. Wir haben viele schöne Erinnerungen geteilt. Unsere Töchter nahmen gemeinsam Reitunterricht. Leider war es uns in Fritz' letzten Monaten, als es ihm schlecht ging, nicht vergönnt, ihm beizustehen." Seine neue Frau habe entschieden, wer ihn sehen dürfe und wer nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum